Goldwing F6 Testfahrt


P1040164Da sitze ich nun im Spessart und bin immer noch mit der Honda Crosstourer Fahrt beschäftigt. Plötzlich schiebt sich was dickes Rotes in mein Blickfeld. Haben wir eine Custom HD hier?? Ach nee, das ist ja eine Honda!! Was hat denn Honda mit der Goldwing gemacht?

Bei näherem Hinsehen entpuppt sich das Bike als Honda Goldwing F6, also eine „Factory Custom“ Goldwing im Bagger Design. Wie cool ist das denn, grins. Da muss ich doch sofort eine Kutte anziehen und ein Bild machen lassen. Kopfschütteln vom Fotografen und auf mein gemaultes „Ohh-Maaannn“ hab ich die Kutte wieder ausgezogen und dann kann ich den Bagger Probefahren ?

KF6B_Hauptstraßeaum mach ich mich fertig, da kommt eine Kollegin vorbei und sagt, sie möchte auch mal mit der Bagger fahren, ihr wäre die Maschine zu schwer und ob sie bei mir hinten drauf mal mitfahren kann. Kein Problem, ich fahre ja eh die meiste Zeit mit Sozia.

Die Sonne scheint, im On-Board Radio läuft gerade ein „Summer-Wohlfühlsong“ wie von der Langnese Werbung, also die Mucke aufgedreht, die Dame hinten aufgeladen und den Motor angeschmissen. Hmm, läuft der schon? Ahh schön leise der „Herr 6-Zylinder“ und der Motor schnurrt in seinen 1,8 L Hubraum, mehr oder weniger darauf wartend, dass ich ihm die Sporen gebe.

Na ja, erst mal muss ich durch einen kleinen Ort hier, aber dann biegt die Straße ab und offeriert als erstes eine Holperstrecke, die jeder Rüttelplatte Konkurrenz machen würde. Kenne ich schon von der letzten Runde, aber der „Honda Factory Custom“ Bagger, rollt einfach ohne großes Tamtam darüber.

P1040163Seine eigentliche Qualität eröffnet sich dann aber, als die Straße um 2 Kategorien besser wird. Der Honda Bagger gleitet nur so dahin, Richtungswechsel sind einfach Einfach und der 1832 ccm große Motor mit seinen 6-Zylinder Boxer hat immer genügend Drehmoment um die „Fuhre“ locker zu beschleunigen und um die Kurven zu fahren.

Meine Beifahrerin sitzt entspannt, aber doch nicht zu weit entfernt, hinter mir und scheint die Fahrt auch zu genießen. OK, sie hat mehr oder weniger auch keine andere Chance, lach. Aber auf Nachfrage äußert sich mit einem breiten Grinsen im Gesicht, also ist auch auf dem hinterem Sitz alles in Ordnung.

MGOLD2014A_A.jpgSo was macht den Bagger eigentlich so interessant? Erst mal weil da weniger dran ist, also nicht das im landläufigem bekannte „Wohnzimmer mit Küchenanbau“ Gefährt. Die Scheibe ist niedrig, die Frontverkleidung ausreichend breit, Radio ist On-Board, ABS ist das von Honda bekannte Combined-ABS und verrichtet seine Arbeit unauffällig und kann den Honda Bagger in jeder Situation sicher zum Stehen bringen.

Schon wieder ein Bike für meine Garage? Ich glaube eher nicht, erst mal ist da der Preis von etwas über 25K€ und irgendwie ist das nicht so ganz mein Stil. Aber es macht eine Unmenge Spaß das Teil zu fahren.

Meine Beifahrerin hat in Ihrer Begeisterung dann auf dem Parkplatz eine Bemerkung gemacht, die das ganze Bike total treffend beschreibt: “Du fährst den Bagger ja wie eine 250er!“ Und genau so fährt sich der Honda Bagger auch. Einfach, leicht und bequem ohne irgendwelche Probleme.

Copyright aller Bilder in diesem Beitrag bei HONDA DEUTSCHLAND. Die Probefahrt auf der Honda Goldwing F6 „Bagger“ habe ich auf Einladung von Honda Deutschland im Spessart gemacht. Vielen Dank nochmal für den Super Service und den sehr gelungenen Event.

TJ

 —————————————————————
| Copyright bei “Jörg Wenzel“                |
| HashTag: #WhyAskWhy                          |
—————————————————————

Kategorien:Allgemein, HONDA, Honda, Motorrad, Testbericht, WhyAskWhySchlagwörter:, , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: