Bike_Gustl002_250120.000 km GS 1200 Adventure Ride 🙂
Im Jahr 2008 hab ich mir auf Druck meiner Frau eine GS 1200 Adventure gekauft.

Der dritte Teil meiner Lobhudelei auf die GS 1200 Adventure, ist jetzt aber das Ende. Also was gibt es von der BMW GS 1200 Adventure noch so zu berichten ?? Die technischen Daten sind eigentlich nicht so interessant, die Maschine ist ja schließlich aus dem Jahr 2008. Das die Adventure ein Teil-Integral Bremssystem hat, ist zwar beim fahren sehr sehr angenehm, aber lockt niemanden hinter dem Ofen hervor. Das ABS und auch das ASR neben dem ESA machen immer einen SOUVERÄNEN Eindruck, heißt sie sind mit allem fertig geworden, was so im Laufe der Jahre passiert ist.

Nein ich glaube die wirkliche herausragende Eigenschaft des Motorrads ist seine File_068Eierlegende-Wollmilch-Sau“ Ausstattung oder die „Ich kann von allem ein bisschen“ Mentalität.
Ich fahre echt keine Motocross-Einsätze damit, aber auf einem Waldweg oder einer unbefestigten Straße im kroatischen Hinterland muss ich mir keine Gedanken machen, dass ich dort nicht mehr weiterkomme. Ich bin immer wieder von Superbikes auf der Autobahn überholt worden (Hallo @EdiGixxer) aber am Ende war ich (glaube ich jedenfalls) ausgeruhter und entspannter am Zielort. Vielleicht sogar Zeitgleich. In den Alpen bin ich nicht knieschleifend die Pässe hoch gebrochen, aber mit Beifahrer und Koffer (allerdings leer) konnte man Knieschleifer überholen (Grossglockner).

Ich habe nicht meinen gesamten Hausstand mitgenommen, wenn es mal auf Reisen gegangen ist, aber mit dem zur Verfügung stehenden „Koffer-Raum“ kann man auch zu Jo_Sylt_1zweit für 4 Wochen in den USA rumgondeln (Leihmotorrad). Ich rauche nicht mehr, aber bevor ich 2013 aufgehört habe, war es möglich hinter der hohen Scheibe der Adventure locker ’ne Kippe zu rauchen und trotzdem mit 200 km/h mit einem Jet-Helm über die Autobahn zu fahren. Das Bike ist zwar kein U-Boot, aber zur Erkundung der Strecke bei einer Überschwemmung in Österreich funktioniert der hohe Sitz und die Geländereifen ausgezeichnet. Die Sprit-Version ist dem Motor völlig egal. Durch die exzellente Motorsteuerung ist es möglich, im Hinterland Slowenien sogar 85 Oktan Sprit zu tanken.

P1010453Aber es gab auch mal die ein oder andere Situation, oder Hick-Up, lach. Beim Motorrad Sicherheit Training (und ich bin der Trainer) springt die Maschine nicht an und muss angeschoben werden. Auch beim Training zeige ich wie man die „Dicke“ aufhebt und dabei rutscht sie mir einmal aus der Hand und fällt wieder hin. Na ja, das waren ja bisher keine Fehler, die das Motorrad zu verantworten hat. Und Fehler, die mich zur Verzweiflung gebracht haben, gab es im Rückblick auch nicht wirklich. Das Bike ist gelaufen und gelaufen und gelaufen. Im Winter war der Motorstart immer ein bisschen „schwergängig“ aber sie ist immer brav angesprungen. Im Sommer gab es bis auf die „Rapid-Bike System“ erzeugten Problem eben KEINE Probleme.

Hier muss ich jetzt ein bisschen den Motorrad Sicherheits-Werbung machen.
LEUTE KAUFT EUCH EINE LAUTE HUPE!StebelMagnum

Ehrlich, ich hab mir eine Magnum Stebel mit 139 db angebaut, direkt unterhalb der Nase neben den Blinker, mit der Schallöffnung nach vorn. Und mit einem extra Hupenknopf versehen. Warum ? Damit man mich hört. Der Spruch „Loud Pipes Safe Lives“ ist völliger Schwachsinn, wie laut muss denn der Auspuff sein, damit man ihn 100 Meter VOR dem Motorrad hört? Aber bei einer Hupe ist das völlig anders. Beispiel 1: Ich fahre ohne DB Eater durch ein Dorf (in Frankreich) und von rechts kommt ein Fahrzeug. Der Fahrer schaut links, dann rechts und fährt los. Ich hau in die Eisen und das ABS bringt mich sicher zum Stehen und das, was ich dem Fahrer sagen will, bleibt innerhalb des Helms. Beispiel 2: Ich fahre durch einen Ort (in Bayern) mit DB-Eater und von rechts kommt ein Fahrzeug. Der Fahrer schaut links, dann rechts und und rollt los. Ich hupe einmal kurz und das Fahrzeug bleibt schlagartig stehen. Und das, was der Fahrer sagen will, bleibt innerhalb des Autos.   GG-GrossGlockner_1

Das war jetzt alles über meine 2008 BMW GS 1200 Adventure. Es gab in 2014 eine neue Adventure mit Flüssigkeitskühlung (2014er Modell)  aber dieses Bike hat im Prinzip nur die Schuhe ausgefüllt, die von der alten Adventure ausgetreten waren. Also wirklich nix neues außer einem weiteren geilen Motorrad das genial viel Spaß gemacht hat.

Wenn die Adventure nun so ein Geiles – Cooles – Geniales – Motorrad ist, warum hab ich dann beide verkauft ? Ganz einfach, weil ich ganz weit in mir innen drin ein 4 Zylinder Fan bin. Und deshalb wird die neue Maschine die neue S1000XR werden. Kaufvertrag ist schon unterschrieben, warte nur noch auf die Lieferung. Wahrscheinlich Ende Mai bis Mitte Juni. Den Countdown bis zur Lieferung Ende Mai /Anfang Juni kann man auf der rechten Seite sehen.

Copyright BMW

BMW S1000XR

 

 

Copyright bei “Jörg Wenzel
HashTag: #WhyAskWhy

Advertisements