Hein Gerickes gute Idee, total schiefgegangen

Biker treffen sich zum Plausch & Frühstück und natürlich um das ein oder andere zu kaufen bei „Hein Gericke“. In GANZ Deutschland findet das statt – nur nicht in einem kleinem verwunschenen Fleck in Deutschland, genannt Obermenzing. Es hatten sich die „drei Musketiere“ verabredet bei HG in Obermenzing vorbei zu schauen, zu frühstücken, Zeugs zum Frühjahrs-Start des Motorrads zu kaufen und so weiter. Aber da hat Bruno, der sich als Geschäftsführer vom HG Shop ausgegeben hat, erst mal einen Riegel vorgeschoben.
BikerFruehStueckSzenenbild : Drei mehr oder minder ordentliche Biker, fröhlich und gut gelaunt, kommen morgens um kurz nach 10 Uhr in den Shop und auf die Frage ob geholfen werden kann, kommt freundlich und mit einem umwerfenden Grinsen :“ Klaro, erst mal drei Frühstück“. Tja, ist schon klar, dass es morgens um 10:10 ist und der Kaffee vielleicht noch nicht durch ist, aber der nette Mitarbeiter hat dann gleich nachgeschaut und sagt: dauert noch ein paar Minuten. No Problem, also Katalog geschnappt und dann draußen die Sonne genossen, in der Hoffnung bald ein Frühstück oder zumindest einen Kaffee kaufen zu können.

So nach 30 Minuten ist uns „drei Helden der Geschichte“ beim quatschen kurz aufgefallen, dass wir immer noch keinen Kaffee haben. Deshalb sind wir nochmal rein und haben dann den Geschäftsführer kennengelernt. Der Herr Bruno …. schaut uns an, als wenn wir drei irgendwie nicht erwünscht sind und dann kam auch die Frage „Was wollt’s ihr denn?“ und wir einstimmig (grinsend) „Drei Frühstück bitte“, und dann kam der Spruch, den wir am wenigsten erwartet haben. „Wollt’s was kaufen“, wir: „Ja klar, aber erst mal frühstücken“, darauf: „Tja, dann kauft’s erst mal was und dann könnt ihr auch ein Frühstück bekommen!“.

Hmm, das war nicht der Ablauf, den wir uns ausgedacht hatten. Vor allen Dingen nicht in dem Ton. Ich denke, die ganze Aktion mit dem Frühstück bei HG ist verkaufsfördernd gedacht -oder ich hätte mich da total verlesen. Tja, und seine Kunden mit dem Ton und den Sprüchen so vor den Kopf zu stoßen, hat zumindest bei mir den Fluchtreflex ausgelöst und die Kaufabsicht schneller erlöschen lassen als der Schnee gerade schmilzt.

Also entweder habe ich die Frühstücks-Aktion VÖLLIG FALSCH verstanden – also dass dies eine Verkaufsförderungs- und nicht Verhinderungs- Veranstaltung ist, oder es liegt einfach am Tag, am Geschäftsführer, oder oder oder.

Anyway, meine liebe Hein Gericke GmbH, ich gebe nicht auf. Nächsten Monat gibt’s wieder einen ersten Samstag, und da fahre ich dann halt zum anderen HG Shop in Haidhausen. Mal sehen, vielleicht bekommen wir drei dort einen Kaffee und vielleicht auch ein Frühstück, wenn wir so kurz nach 10 dort sind (?). Trotzdem gefällt mir der Artikel Jacke: 11887302 Hose: 11888301 mit dem „Night Eye“ Effekt, also mehr oder weniger Retro-Reflexion, ähnlich wie beim Nummernschild. Sehr cool.

Wenn man sich den Artikel 11887302 anschaut, die Jacke mit dem Retro-Reflektierendem Material, NightEyeJackedann könnte man die bessere Sichtbarkeit der Jacke in der Nacht als Motorradfahrer-Lebensverlängerungs-Option bezeichnen. Warum bitte ist ein Artikel mit so einer Lebensverlängerums-Option teurer als der gleiche Artikel ohne die Lebens-verlängerungs-Option?? Ist mir schon klar , dass Nachfrage und Angebot den Preis beeinflussen. Aber wenn ich als Hersteller/Vertrieb, der an eine eng begrenzte Kundengruppe verkauft, die zusätzlich jedes Jahr kleiner wird (reine Statistik), dann wäre ich doch davon HelmVergleichBEGEISTERT wenn ich die Lebenserwartung verlängern und gleichzeitig die Anzahl meiner Kunden erhöhen könnte, indem ich Produkte günstiger verkaufe, die eben das machen. Ist nicht nur bei der Jacke so, schaut man sich z.B. Helme an, dann sind die Signal Gelben und Signal Orangen immer teurer als der baugleiche in Schwarz oder anderer Farbe.
Also meine liebe Hein Gericke GmbH Geschäftsführung, verhaltet euch doch mal weitsichtig und lebensbejahend euer Kundschaft gegenüber. Macht bei den Artikeln, die es in zwei Versionen gibt, die mit der höheren Sicherheit günstiger als die ohne Sicherheits-Option. Oder mal eine Rabatt-Aktion „SICHERHEIT macht sich BEZAHLT“, oder so.

OK, ok,  HG ist nicht der einzige Hersteller/Vertrieb der so handelt, wie man bei den Helmen sehen kann. Ist beim Blättern durch den neuen Katalog, von einem anderem Vertriebler motorradspezifischer Teile, aufgefallen.

Und wenn man sich alle Anbieter von Motorradfahrer-Zubehör anschaut, so trifft die Aussage, lebensverlängernde Optionen sind immer teurer als die „normal“ Version, zu 99,9 % zu.
Klar sind im Augenblick wieder die Signaljacken weithin zu sehen, aber das ist ja keine Lösung. Mal eben in den Baumarkt rennen und eine Signalweste vom Grabbel-Tisch kaufen, nur weil der Biker-Zubehör Handel es nicht schafft zu gerechten Preisen diese -in vielen Länder Europas vorgeschriebene- Signalflächen in die Bekleidung einzubauen. Und Biker sind nun mal Herdentiere, wenn einer mit etwas anfängt, dann ziehen alle anderen hinterher. Sieht man ja bei so vielen Sachen, wie z.B. den Signalwesten.

Eine Premium Motorrad-Marke, nämlich Harley, hat es schon verstanden und bietet einen Teil seiner Fahrer-Ausrüstung  zu gleichen Preisen in den Optionen mit und ohne Signalfarbe an. Und anscheinend hat die Werbung von Harley mehr Einfluss auf die Bike-Besitzer, denn wenn man sich mal umsieht fahren verhältnismäßig mehr HD-Piloten mit HD-Sicherheitsbekleidung als die Biker von anderen Motorrad Hersteller.
Auf Nachfrage bei einem gutem Bekannten, der schon seit Anbeginn der Zeit HD fährt, warum er jetzt mit der Signalfarbe rumfährt, kam als Antwort:“ In unserem Land gibt es gar keine anderen Farben mehr!“ Ob man das jetzt gut heißen mag oder nicht, aber damit ist HD (oder der Importeur dort) einen Weg gegangen, der Sicherheit und nicht „Loud Pipes Save Lives“ als generelle Richtlinie hat. Ich persönlich finde das ein bisschen zu einschneidend, denn es macht die freie Wahl der Bekleidung etwas schwieriger.

Persönlich würde ich mir wünschen, dass die Bekleidungshersteller die entsprechende Bekleidung und Ausrüstung weiterhin in den Optionen mit und ohne Signalfarbe anbieten – aber zu gleichen Preisen. Ist mir schon klar dass dies nur ein Wunschtraum sein kann, aber Träumen darf man ja.

So wie ich davon träumte am Samstag bei Hein Gericke ein Frühstück zu bekommen, grins. Aber wie versprochen, jeder bekommt eine zweite Chance und nächsten Monat versuchen die drei Musketiere es mal mit dem HG in Haidhausen. Und wenn die oben erwähnte Jacke dann in meiner Grösse vorrätig ist, dann kaufe ich sie vielleicht sogar zu dem Preis der dann gerade auf dem Preisschild steht. Wir sehen uns.

 

———————————————————————————-
Wenn es Dir gefällt was ich schreibe, abonniere mein Blog.

RECHTS oben in der Seitenleiste auf FOLLOW klicken um
meinem Blog zu folgen und Benachrichtigungen über neue
Beiträge per E-Mail zu erhalten. Ich würde mich Freuen.

Copyright bei “Jörg Wenzel
HashTag: #WhyAskWhy

 

3 Gedanken zu “Hein Gerickes gute Idee, total schiefgegangen

  1. Ich würde mir für den Anfang wünschen, das die großen Drei endlich Frauen als Kundschaft wahrnehmen und nicht nur die Mitfahr-Sozia-Barbie. Entweder frau muss sich was maßanfertigen lassen oder auf Männergrößen umsteigen. Was aber auch nicht wirklich zielführend ist.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s