Das hier ist aus einer Zeit vor dem Urlaub in California, nämlich aus der Zeit, als ich dort noch gelebt habe. Am Anfang muss ich gleich eine Sache klären. 100MileRideDas „Alice’s Restaurant“ in dieser Geschichte ist echt, die Geschichte ist so wahr, wie es nur gerade geht. Aber der Song „Alice’s Restaurant“ von ARLO GUTHRIE aus dem Jahr 1967 handelt von einer Kirche, die später mal ein Restaurant wurde in Great Barrington, Massachusetts, also ziemlich weit weg. Hat also nix mit dem Restaurant hier auf den Hgw.#35 zu tun, auch wenn das immer wieder mal behauptet wird, aber zurück zur Geschichte aus dem Jahr 1996. Ich war gerade erst in CA gelandet und hatte mich mehr oder weniger häuslich eingerichtet. Aufgrund von ein paar coolen Umständen hatte ich eine Yamaha FZR 1000 mit einem deutschen Nummernschild mit gebracht (Firma hat den Flug des Bikes bezahlt). Und da ich halt in einem neuen Land war, hab ich jede Möglichkeit zum erkunden genutzt. Da geht der Highway #9 von San Jose nach Santa Cruz, also vom Silicon Valley direkt zum Meer. OK es gibt auch eine Autobahn, aber mit dem Bike ist das langweilig. Und beim fahren des Hgw.#9 bin ich im Frühjahr ’96 mit einigen lokalen Bikern in Kontakt gekommen. Die haben illegale Rennen auf dem Highway #35, dem Skyline Blvd. gemacht. Es gab da auch einen „100 Mile Club„. Die Eintrittsvoraussetzung war eine Fahrt von der Kreuzung Highway #9 über den Skyline zum 22 km entfernten „Alice Restaurant“ (Kreuzung mit dem Hgw. #84). Das war gerade die Zeit, in der Mobil Telefone in Silicon Valley populärer als Pager wurden. Das Ding war eigentlich ganz einfach. 100 mph (ca. 163 km/h) Durchschnitt von Punkt A bis Punkt B. Abfahrt und Ankunft wurden via Mobil Telefon mit 2 Crews an beiden Punkten ausgetauscht.
P1020407Ich hab irgendwo noch einen Patch mit meiner Member Nummer, lach. Aber das war gar nicht sooo einfach. Eigentlich sogar sehr Lebens-verkürzend. Schau dir die Strecke mal in Maps an und Zoom ein bisschen näher rein (in G-Earth Ansicht ist das GENIAL) dann verstehst Du, warum das nicht so einfach ist, einen 100er Schnitt (in Meilen pro Stunde wohlgemerkt) zu schaffen. Ich habe ca. 6 Wochen lang jeden 2. oder 3.  Wochentag früh morgens, wenn der lokale Sheriff sicherlich noch schläft, die Wanderer noch nicht mit den Auto herumfahren und die Temperaturen in einigermaßen warmen Bereichen waren, YamahAabovECloudsdie Strecke befahren. Manchmal langsam, also mit der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 35-55 Meilen, mal schnell mit mehr als 200 km/h über die Landstraße. Wirklich cool ist ja, dass ich jetzt darüber schreiben kann, weil das eine „Federal Offense“, also eine Straftat ist, die eine sofortige Ausweisung des Visabesitzers auslöst und das ganze mittlerweile VERJÄHRT ist, grins.
An einem Samstag Morgen, ungefähr um 6:30 früh, haben wir uns dann am Parkplatz auf der Kreuzung mit dem Highw. #9 Seite getroffen, die anderen waren schon an Alice’s Restaurant und dann sind die drei „Prospekts“ nacheinander auf die Strecke geschickt worden.US Bike Trip to Coast Ich durfte als „German-Alien“ natürlich zuerst, lach. Hätte für die anderen den Vorteil gehabt, dass falls der Sheriff doch schon wach war, dieser erst mal mich ein-gesackt hätte, lach. Aber alles gut gegangen, 103,x Meilen pro Stunde (165 km/h) auf 22 km Durchschnitt, das ist ’ne echte Hausnummer. Da hab ich noch geraucht und brauchte dann auch die ein oder andere Zigarette. Die anderen zwei sind auch durchgekommen und haben es geschafft.

So im Rückblick eine total bescheuerte und extrem gefährliche Sache, aber auch ein EXTREM COOLES DING, lach.

Da fällt mir ein, ich bin auf dem Highway #880 auch mal einem Sheriff auf seinem Motorrad davon gefahren, das war aber ein bisschen später. Nur noch mal zur Erklärung, wenn die Sirene hinter Dir angeht, NICHT ABHAUEN, das klappt in 99% aller Fälle nicht. Na Bike1ja, ich bin ja ein 1%er der alten Schule (also zu wenig Geld für ein Auto), lach. Das ganze ist eher durch Zufall passiert, wie eben viele Dinge in der Zeit in California aus einem Zufall heraus eine nette Geschichte geworden sind. Also das Ding mit dem Motorrad-Sheriff ist so gelaufen: ich hatte an der FZR einen Fahrradtacho, damit ich die Geschwindigkeit in Meilen sehen konnte. Und fahre von Concord den Hgw.#680 Richtung Süden nach Hause in San Jose. Und auf der 3-spurigen Autobahn die sich durch die Berge mit Kurven (sehr weite Radien) und einigen Auf und Ab schlängelt, hab ich mehr oder weniger aus Langeweile nicht auf den Tacho geschaut. Die FZR 1000 ist aber auch ein Renner, da kann man locker 160 km/h fahren, ohne dass es sich schnell anfühlt. Na jedenfalls fahre ich so mit 160 km/h (ca 100 mph) über die Autobahn und überhole einen Truck, der sich in der mittleren Spur befindet. Yamaha at NightWie ich am Führerhaus vorbei bin, sehe ich im Augenwinkel auch schon den Motorrad-Sheriff auf seiner Harley, wie er mit dem Kopf rumruckt. Tja, und dann macht er das, was ich immer befürchtet habe: er versucht mich mit seiner Sirene so einzuschüchtern, dass ich anhalte. Kurze Rechnung im Kopf, 90-100 Meilen in einer 55 mph Zone, sehr schlecht, Federal Offense, also Straftat die u.U. mit Ausweisung geahndet wird. Also drei Gänge runtergeschaltet und sehr kräftig am Kabel gezogen. Die Yamaha macht einen Satz nach vorn, und 230-240 km/h sind schnell erreicht. Der Cop hinter mir versucht mit Sicherheit alles aus seiner Harley herauszuholen, aber eine Boden-Boden-Rakete wie die FZR ist halt schneller weg als er Stopp sagen kann. Nach zwei weiteren Hügeln und einigen Kurven, kam eine Abfahrt zu einer Farm. Da bin ich dann runter und hab mich direkt in das Tunnel unter der Autobahn gestellt. Dann kam die Harley ein paar Minuten später, der Cop hatte nicht gesehen, dass ich runter bin von der Bahn und der Dopplereffekt der Sirene hat meine Nerven mehr als beruhigt. Ich bin dann wieder zurück auf die Autobahn -allerdings in die entgegen gesetzte Richtung- und über eine der Bay-Bridges auf die andere Seite zum Highway #101 gefahren und habe den #101 in Richtung Süden genommen, um nach Hause zu fahren. Ich glaube der Sheriff konnte einfach nix mit dem riesigen FFB-YE xxx Nummern-Schild anfangen, lach. Tja, so war das in den 90er, lach.

P1020444Ich wollte ja eigentlich was über Touristen Attraktionen und coolen Plätzen schreiben. Na ja, Santa Cruz hab‘ ich erwähnt, lach, dann Alice’s Restaurant auf dem Skyline Blvd (Hgw.#35) und  beim nächsten mal kommt wieder etwas aus der mehr Touristischen Richtung. Versprochen.
Wenn es Dir gefällt was ich schreibe, abonniere mein Blog. RECHTS oben in der Seitenleiste auf FOLLOW klicken. Ich würde mich Freuen.
Copyright bei “Jörg Wenzel
HashTag: #WhyAskWhy
———————————————————————————————–
Ach so, für Kommentare bitte Klarnamen und keine einmal Adressen.
Wie soll eine Diskussion stattfinden, wenn nur Du mich kennst.

Advertisements