Tuning oder Nicht-Tuning

Seit ein paar Tagen bekomme ich über FB immer mal wieder Bilder von Leuten die Ihre Motorräder getuned haben. Da geht es dann um Leistungssteigerungen von 5-10 PS im Bereich von 75-95 PS. Und ich fahre eine Maschine die von Haus aus schon 148 PS hat. Hmm, warum machen die das nur ?? Im Prinzip könnte man sich doch ein Bike mit mehr Leistung kaufen, also schon von Anfang an mehr Leistung.Metzeler_Reifen_Test_2048 Die meisten ge-TUNE-ten Motorräder sind eher eine Verschlechterung als eine Verbesserung. Wenn man nur seinen Schalldämpfer abbaut und gegen einen neuen Dämpfer austauscht dann ist das mit Sicherheit KEIN Tuning. Das warum ist hier ganz einfach. Die Karre wird meistens nur Lauter und das Geld das für den Endtopf ausgegeben hat, um Gewicht zu Sparen, wäre besser für einen Monat im Fitness-Center angelegt worden. Wie soll auch mehr Leistung produziert werden wenn NUR der „Arsch“ weiter auf ist. „Loud’s Out“ und der Spruch „Loud Pipes Safe Lifes“ ist so was von irre Falsch wie seine Entstehung in den USA, durch vollgekiffte 2-Zylinder Fahrer. Ein Motorrad Sicherheits- Training ist hier besser geeignet um Leben zu Retten und es ist mit Sicherheit viel Billiger.

Leistungssteigerung ist immer ein gesamt Konzept. Einlass der Luft, Benzinmenge sowie Auslass der Verbrennungsgase müssen neu definiert werden. Bike1Die modernen Motorräder schliddern knapp an den relative engen Abgasnormen entlang. Ein Leistungsprüfstand mit Abgasmessanlage ist daher zwingend notwendig, um ein „ordentliches“ Tuning zu erhalten. Luftfilter, zumindest die Standardversionen sind heute aus Papier und sind  Verschleißteile, heißt der Luftdurchsatz verringern sich mit dem Grad der Verschmutzung und irgendwann müssen sie getauscht werden. Auf der anderen Seite gibt es gute Luftfilter die auf eine andere Art die einströmende Luft reinigen, meistens sind das Haftöl getränkte Verbundstoffe die eine relative große Oberfläche haben und dadurch die Luft reinigen können ohne bei „normaler“ Verschmutzung an Durchflussleistung zu verlieren.

Der Ansaugbereich ist bei den meisten Motorrädern eh schon relative gut entwickelt so das sich hier eine Verbesserung nur noch durch massiven Einsatz von Zeit, Material und Können hervorrufen lässt. Genauso wie die Ein-Auslass-Steuerung durch Nockenwellen und Ventile. Wenn man hier anfängt geht es gleich so RICHTIG ins Geld.

Also Luft geht schon mal besser rein, nun muss sie auch wieder raus. Also muss die komplette Auspuffanlage und nicht nur das Endrohr getauscht werden. Viele Bikes haben doppelwandige Krümmerrohre, damit der Chrom schön glänzend bleibt. 2015-03-10_12-53-38_-2,0EvWeil sich halt nur das innere Rohr sehr stark Erwärmt, während die Ummantelung einen geringeren Wärmeanteil hat. Das bedeutet aber zwangsläufig eine Querschnitts- Verringerung, die sich negative auf auf den Fluss der ausströmenden Abgase auswirkt. Der Endschalldämpfer ist dann das nächste Problem, gibt es in zwei große Gruppen. Einmal als Reflexions-Schalldämpfer und einmal die Gruppe der Absorptions-Schalldämpfer. Letztere sind relative einfach zu erkennen. Viele können sich noch an die beiden Auspuffrohre des VW Käfer erinnern.  wenn man da genauer reingeschaut hat, wurde der Sieb artige Dämpfer sichtbar. Hierbei läuft die Schallwelle an dem gelöcherten inneren Rohr entlang und der Schall wird an den Löchern gebrochen und die Energie wird vom Dämm-Material aufgenommen. Beim Reflexions Schalldämpfer wird der Gasstrom um geleitet und verliert Energie (Lautstärke) durchs mehrfache umleiten. Die Dämpfer sind häufig größer und weniger wirkungsvoll zur Leistungssteigerung.

Wenn  mehr Luft reingeht und mehr Abgas raus geht muss das auch irgendwo geregelt werden und da kommt dann das Tuning der Einspritzanlage (eher weniger der Vergaser) ins Spiel. Das günstigste Luft-Benzin Gemisch liegt im Bereich von 14-1, wenn also mehr Luft kommt dann muss auch mehr Benzin zur Verfügung gestellt werden. FatAssTireDas Einstellen des richtigen Mischungsverhältnisses ist ordentlich nur möglich, wenn man mit einem Leistungsprüfstand, einem Abgastester, einem guten Techniker und den entsprechenden Bord-Computer Kenntnissen sich an die Abstimmarbeiten macht. Manchmal ist es nicht möglich das man den eigentlichen Bordcomputer verändert, weil der Hersteller da einen Riegel vorgeschoben hat. Aber es gibt auf dem Zubehör Markt für fast alle Fahrzeuge einen ZUSATZ-Computer der quasi zwischen Sensoren und Bordcomputer geschleift wird. Damit ist es dann möglich die entsprechenden Änderungen durchzuführen, so das Mehrleistung nicht gleichbedeutend mit geringer Laufleistung ist.

Im Gegenteil, ein gut gemachtes Tuning führt sehr häufig zu einer Lebensverlängerung des Fahrzeugs, weil nämlich in allen Fahrbereichen die Kraftstoff Mischungsverhältnisse richtig sind. Tja das ist dann auch das Problem schon erkannt, oder ?? Selbst wenn Luftfilter, Auspuff, alle Anbauteile eine Zulassung haben, kann immer noch der Gesetzlich vorgeschriebene Abgaswert überschritten werden. Ein GUTER Tuner wird aber auch das in den Griff bekommen.

So jetzt mal ehrlich, all diese Änderungen gehen schnell in die 3k€ und mehr. (Auspuffanlage 1200, Luftfilter 150, Zusatzcomputer 500, Arbeitszeit 500, Prüfstand 500)
Und wenn ich mir ein Motorrad gleich mit 30-50 PS mehr kaufe, kostet das eventuell weniger. S1000RR_Evolution_HDRKlar sind einige Bikes am Ende der PS-Fahnenstange angekommen, andere brauchen eigentlich nicht mehr und noch andere dürfen einfach nicht mehr PS haben. Ich persönlich habe beides gehabt, ein Motorrad zum Tuning gebracht und Unmengen an Geld ausgegeben um ein zuverlässiges Bike zu haben. Aber auch den Nachfolger der getunten Maschine mit mehr PS von Haus aus gekauft und gefahren. War auch zuverlässig. Hab ne Maschine die hat viel PS und Drehmoment, da würde ich Tuning machen wollen. Und ich bekomme demnächst eine Maschine die genug PS hat, so das sich hier ein Tuning nicht mehr lohnt, weil der Leistungszugewinn nur noch marginal ist. Macht für Otto Normalfahrer wie mich, keinen Unterschied ob ich 160 oder 175 PS habe, der Unterschied ist nur noch Messbar, aber nicht mehr Fühlbar. Also nicht sooo Fühlbar das sich die Investition von mehreren tausend Euro lohnt.

Nochmal langsam zum Mitschreiben,
Das hier ist meine persönliche Meinung (technisch ziemlich korrekt), ich bin ein Mensch und kann mich Irren.

 

——————————————————————————————————————————————–
Wenn es Dir gefällt was ich schreibe, abonniere mein Blog. RECHTS oben in der Seitenleiste auf FOLLOW klicken um meinem Blog zu folgen und Benachrichtigungen über neue Beiträge per E-Mail zu erhalten. Ich würde mich Freuen.

Copyright bei “Jörg Wenzel
HashTag: #WhyAskWhy

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s