1.1.16 Winterreifen mal wieder

Nachdem ich ja schon einiges über Winterreifen im allgemeinen geschrieben habe, hier eine Zusammenfassung der Winterreifen Themen und neue Erweiterungen.

AusschnittK60Scout_1024x843Zuerst einmal mein Lieblingshersteller von Winterreifen für Motorräder.
HEIDENAU, die haben einen K60 Scout, den es in zwei verschiedenen Versionen gibt.
Link zum Heidenau Reifen Beitrag
Und einige Bilder sind hier zu finden, beim „Gummi-Porno“ Beitrag.

Es gibt noch Continental die haben den TKC-80, auch ein Reifen der im Winter Fahrbar ist, aber dann ist schon nix mehr auf dem Markt (ich lasse mich gern Belehren und nehme  das dann hier auf).
Und hier ist schon der erste Zusatz, Mitas E07 Dakar hat Armin auf seiner GS.
und gleich noch eine Korrektur/Erweiterung Conti hat auch noch den TKC-70

Der Gesetzgeber, in seiner unergründlichen Weisheit sagt : „Ebenso wie Pkw und Lkw müssen auch Motorräder bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte mit Reifen mit geeigneter Lauffläche ausgerüstet sein.“ Das ist genauso Schwammig wie alles was irgendwie mit Fahrzeugen zu tun hat.

“Bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte darf ein Kraftfahrzeug nur mit Reifen gefahren werden, welche die in Anhang II Nummer 2.2 der Richtlinie 92/23/EWG des Rates vom 31. März 1992 über Reifen von Kraftfahrzeugen und Kraftfahrzeuganhängern und über ihre Montage (ABl. L 129 vom 14.5.1992, S. 95), die zuletzt durch die Richtlinie 2005/11/EG (ABl. L 46 vom 17.2.2005, S. 42) geändert worden ist, beschriebenen Eigenschaften erfüllen (M+S-Reifen).“

Ist auch nicht wirklich besser, oder ??

Also mal zu den wirklich wichtigen Sachen. Vornehmlich aus dem GS 1200 Umfeld, weil ich halt auch so ein Bike gefahren bin (und ab April wieder fahren werde). Also für die GS1200 gibt es nur den TKC-80 und den K60 Scout (soweit ich weiss). Beide Reifen haben eine Zulassung als Winterreifen (weil Schneeflocke Symbol, oder M+S Kennung). Aber beide Reifen haben auch eine Geschwindigkeits-Limitierung. Der TKC80 auf 160 km/h und der K60 auf 190 km/h. Der geneigte Leser sagt jetzt „Na und, wer will mit Gelände/Winterreifen schon so schnell fahren“.

Tja in den Fahrzeugpapieren sind aber andere Reifen-Geschwindigkeiten ausgewiesen und durch eine Sonderregelung in Deutschland darf mal solche Reifen fahren wenn im Sichtfeld des Fahrers ein Aufkleber mit der zulässigen Höchstgeschwindigkeit klebt. „Na und ?? Kenn ich von Auto!“

2014-08-12 10.16.35Das ist ja schon und gut, der wirklich wichtige Teil war „eine Sonderregelung in Deutschland“, also wenn der Biker mit solchen Reifen z.B. nach Italien fährt, kann es passieren (und ist schon passiert) das die Polizei wegen falscher Reifen das Fahrzeug einzieht und bei nicht bezahlen der Strafe das Bike auf einer Auktion verkauft. Wäre ja wirklich schade wenn man so seine nagelneue 20.000 BMW wieder los wird, nur weil die „doofen“ Italiener sich an die Europäischen Regeln halten und nicht der gleichen Meinung sind wie unser Bundes-Verkehrs-Minister Dobrint.

Was haben wir noch bei den Reifen zu beachten ?? Luftdruck, klar aber wie hoch muss er jetzt sein ? Tja da scheiden sich die Geister (also die der Fachleute) die einen sagen NIEDRIGER als die Herstellervorgaben, die nächsten setzen auf Herstellervorgaben und andere sagen wiederum, mach mal 0,2-04 mehr Druck rein.

IFile_068CH ? Ich entscheide das von Fall zu Fall. Viele neue Fahrzeuge sind mittlerweile mit einem RDS ausgerüstet (Reifendruck Kontroll-System) und dadurch kann ich je nach Einsatzzweck den Luftdruck von ganz Weich (um 1,5 Bar) bis auf ganz Hart (+3,5 Bar ). Im Winter, also bei kalter Strasse und bei einem Einsatz auf der Landstrasse neige ich dazu den Luftdruck um 0,5 bar unter die HV (Hersteller Vorgabe) abzusenken. Geht es allerdings mit Hochgeschwindigkeit (über 120 km/h auf die Autobahn bin ich eher der Typ der sagt „Haun wir mal noch’n Pfund drauf“ und fahre bis zu 1,0 Bar ÜBER der HV.

20151229_081511

Fahrweise ? Ab Oktober (na ja so ungefähr) gilt die Winterfahrweise, heisst mit anderen Worten, man ist gerüstet für so komische Sachen wie, in einer Walddurchfahrt kann es schon mal glatt ein, oder fahre ich um den Plansee im Dezember, muss ich bei -2 Grad mit glatter Strasse rechnen. Die Winterfahrweise ist also nix anderes als „Köpfchen einschalten und keine ruckartigen Bewegungen machen“. Na ja das sollte man sowieso machen, aber hier im Winter sind die Auswirkungen beim Nichtbeachten meistens schneller da als man denkt.

20151207_190645Temperatur? Na ja ich bin am 25 Dezember 2015 bei 15C (also PLUS 15C) zum Walchensee gefahren. Klar wurde es oben am Walchensee schon recht Schattig (Sauerländisch für verdammt Kalt). Und wie wir ja Wissen gibt es so etwas wie einen Wind-Chill-Factor, also die Temperatur fällt mit steigender Geschwindigkeit. Und wenn die Körpertemperatur runter geht, dann versucht selbiger den Temperaturhaushalt selber zu regeln und verringert die Blutzufuhr zu den Händen und Füssen. Das heisst aber das die Hände „tauber“ werden, nicht mehr so Feinfühlig wie nötig die Bedienelemente verwenden können. Also Heizgriffe einschalten, dicke Handschuh und vor allen Dingen einen vernünftigen Schutzanzug verwenden. Ob der nun aus Leder oder aus Textil ist, liegt meiner Meinung nach im Auge des Betrachters. Ich habe nur festgestellt das ein Textilanzug einfach mehr Isolation hat als ein Leder. Auf der anderen Seite sieht man immer aus wie das Michelin-Männchen (wenn man im Leder nicht sowieso solch eine Figur hat)

 

———————————————————————————————–
Wenn es Dir gefällt was du hier im Blog liest, abonniere es. RECHTS oben in der Seitenleiste auf FOLLOW klicken um dem Blog zu folgen und Benachrichtigungen über neue Beiträge per E-Mail zu erhalten. Ich freue mich über jeden weiteren Leser.
Copyright bei “Jörg Wenzel“  HashTag: #WhyAskWhy

2 Gedanken zu “1.1.16 Winterreifen mal wieder

  1. Kleine Ergänzung, Jörg: Conti hat auch noch den TKC-70 im Angebot, einen Reifen mit M+S-Kennung, der für den Einsatz 60% Straße und 40% offroad konzipiert sein soll (http://www.motorrad-tourer.com/produktempfehlungen-archiv/204-produktvorstellung-reifen-continental-tkc-70). Der läuft auf der luftgekühlten 12er GS ganz wunderbar, insbesondere mit einem Geschwindigkeitsindex bis 240 km/h, also auch im Sommer ohne Diskussionen in Italien…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s