Das ändert sich 2016 für Motorradfahrer.

– UNECE-R 41.0

ist die neue „Bedingungen für die Genehmigung der Krafträder hinsichtlich ihrer Geräuschentwicklung“. Hier wird der maximale Schallpegel (für Nicht-Techniker, die Lautstärke) so getestet, das er bei allen Fahr,- und Drehzahlbereichen eingehalten werden muss. Also nix mehr mit Tricksen (VW, ich glaub ich höre da eine Nachtigall trapsen) in bestimmten Drehzahl und Geschwindigkeits Bereichen. Ich sehe Schwarz für Sonderauspuffanlagen Hersteller die Klappensysteme bauen. Es besteht zwar ein sogenannter Bestandsschutz für solche Dämpfer wenn sie schon auf dem Markt sind, aber nur noch eine begrenzte Zeit.

– EU Verordnung 168/2013

Abgasemissionen (für Nicht Techniker, die Abgase, lach) bei Motorrädern die nach dem 01.01.16 eine Typengenehmigung erhalten haben, müssen die Euro 4 Norm eingehalten werden. Ältere NEU-Fahrzeuge (also vor dem 01.01.16 Bauartgeprüft) müssen ab dem 01.01.17 diese Norm erfüllen.

Alte Fahrzeuge müssen bisher nicht umgerüstet werden. Aber das kann sich noch ändern. Stand heute.

Das gleiche gilt für ABS, das ab diesem Jahr bei allen Bikes über 125 ccm Pflicht wird. Auch keine Nachrüstung von alten Bikes, aber Modelle die NEU sind müssen jetzt ABS haben. Alle Bikes die schon homologiert wurden müssen dann ab 2017 auf ABS umgerüstet werden. Wird interessant welche Umbaumassnahmen dann für bestimmte Bikes notwendig sind.

Elektro-Bike Besitzer ? Dann hast’e  eine 10 jährige Steuerbefreiung, die aber für Neufahrzeuge ab dem 1. Januar 16 auf 5 Jahre reduziert wird. 

Logo_SHTHier ein bisschen Werbung in EIGENER Sache.

Weil weitere Änderungen ohne Mitsprache der Motorradfahrer durchgewunken werden könnten, müssen wir eine gute Interessenvertretung haben. Du findest mit dem BVDM die erfolgreichste und älteste Interessenvertretung aller Motorradfahrer in Deutschland, die für Deine Rechte kämpft !

Denk mal drüber nach, werde Mitglied.

Der Bundesverband der Motorradfahrer (BVDM)vertritt die Interessen aller  Motorradfahrer. Gemeinsam mit Dir sind wir noch stärker! Politik, Sicherheit und Spaß sind die drei Säulen unserer Arbeit: Interessenvertretung auf allen politischen Ebenen bis hin zum Europäischen Parlament und Mitarbeit in allen relevanten Gremien und Ausschüssen. Einsatz für motorradgerechte Straßen mit Unterfahrschutz, sinnvolle Beschilderung aber ohne Bitumenflickerei. Zahlreiche Motorradsicherheitstrainings und Ausbildung eigener Moderatoren. Spaß bei unseren Rallyes und Orientierungsfahrten, der Deutschlandfahrt, dem Elefantentreffen, geführten Touren, Clubtreffen.

Mach mit, als Mitglied zahlst Du im Jahr 48 Euro

Dafür erhältst Du Vorteile wie:

•unsere Verbandszeitschrift Ballhupe
•Beratung in allen Fragen rund ums Motorrad
•Sicherheitstrainings zu günstigen Konditionen
•politische Interessenvertretung
•Einsatz für motorradgerechte Straßen
•Kampf gegen Streckensperrungen
•kostenlose oder vergünstigte Teilnahme an den BVDM-Veranstaltungen wie  Elefantentreffen, Deutschlandfahrt, Tourenzielfahrt, Orientierungsfahrten, Ausfahrten
• Spaß unter Gleichgesinnten

Anmeldung direkt bei :
BVDM-Geschäftsstelle
Claudius-Dornier-Straße 5 b, 50829 Köln

Oder im Internet unter: http://www.bvdm.de
E-Mail: info@bvdm.de

 

———————————————————————————————–
Wenn es Dir gefällt was du hier im Blog liest, abonniere es. RECHTS oben in der Seitenleiste auf FOLLOW klicken um dem Blog zu folgen und Benachrichtigungen über neue Beiträge per E-Mail zu erhalten. Ich freue mich über jeden weiteren Leser.
Copyright bei “Jörg Wenzel“  HashTag: #WhyAskWhy