BodenleuchteIch bin ja echt ein Fan von Ausrüstung. Meistens sinnvoll, manchmal greife auch ich in die „Scheisse-Kiste“, aber einer muss es ja Testen und dann sagen, „Sorry Leute das ist einfach Scheisse“. Ein Beispiele ist der „Throttle Rocker“, meine persönliche Meinung ist das die Dinger schon einen gewissen Sinn haben, aber leider meiner Fahrweise gar nicht entgegenkommen. Warum ?? Weil ich halt den Throttle Rocker auf langer Strecke (Anfahrt in die Berge) ganz angenehm finde, aber er dann nach ca. 10 km auf der kurvigen Strasse mit Schalten Bremsen und soweit er, extrem nervt. Ja Nervt mich das Ding, denn er ist immer in der falschen Stellung. Da ist mir der Tempomat an der S1000XR schon lieber. Einmal ausgeschaltet, stört er die Gasgriffbewegungen nicht mehr. Und wenn ich ihn wieder brauche ist er mit einem Klick eingeschaltet.

Genauso habe ich zu Nebelscheinwerfer am Motorrad eine Meinung, lach.
Auf den Punkt gebracht, mehr Licht mehr Sichtbarkeit. (Das war jetzt aber Klar, oder?)

Aber was sich dieser Hersteller gedacht ist ist mir nicht völlig klar (Siehr Bild oben im Artikel). Eine Bodenbeleuchtung wenn der Seitenständer augeklappt wird ? Wirklich ? Keine Ahnung ob man das braucht, hat das jemand an seinem Bike ?? Ich stelle mir halt vor das die meisten Biker (laut statistischem Bundesamt) unter 5.000 km fahren. Dann sind viele Biker eher bei normalem Wetter unterwegs. Ich kenne nur sehr wenig ausgesprochene Nachtfahrer und die Leute Wissen doch wo sie ihr Bike abstellen, oder? Tjaund die anderen die Nachts fahren stellen ihr Bike fast immer im Hellen ab.

Obwohl, vielleicht doch. Ich habe die S1000XR auch schon mal hingeschmissen weil der Seitenständer im Boden versunken ist. Aber ob das eine Beleuchtung geändert hätte ? Da hätte eher eine Seitenständer-Vergrösserung geholfen (die jetzt auch dran ist). Aber ob der Boden Beleuchtet gewesen wäre oder nicht hätte nix daran geändert, die Maschine wäre umgefallen. Und in der Garage habe ich erstmal das Garagenlicht, und dann noch meine Scheinwerfer. Die Position des Bike Parkplatzes ist auch immer die Gleiche, es tut sich nicht zwischen Abfahrt und Ankunft ein Loch dort auf das ich eventuell Übersehen würde. Wahrscheinlich würde ich es auch mit Licht übersehen.

Und dann ist das Ding nun wirklich nicht billig (+100 Euro), da kann ich mir im Baumarkt aber ne Menge LED’s kaufen und die 30 cm Kabel machen den BRaten auch nicht fetter.
Ob meine Lösung so stylisch wäre? Ich glaube nicht, aber das interessiert auch irgendwie nicht. Ist doch eh unter dem Motor angebracht. Aber ich werde es mal ausprobieren und dann Berichten. Meine Vermutung ist das die Leute relative schnell verschmutzt, weil unter dem Motor und beim Reinigen evtl. nicht unbedingt in Reichweite ist. Aber wie gesagt mal Testen, wenn das neue Motorrad da ist.

Bullshit-Index : 0.09  Text zeigt keine oder nur sehr geringe Hinweise auf ‚Bullshit‘-Deutsch.
——————————  Die Bilder sind fast immer durch Draufklicken zu Vergrössern. ———————————————————————–
Wenn es Dir gefällt was du hier im Blog liest, abonniere es. RECHTS oben in der Seitenleiste auf FOLLOW klicken um dem Blog zu folgen und Benachrichtigungen über neue Beiträge per E-Mail zu erhalten. Ich freue mich über jeden weiteren Leser.
Copyright bei “Jörg Wenzel“  HashTag: #WhyAskWhy