Ich frag mich ob schon jemand so einen Satz gesagt hat. „Die GS ist das ‚Schweizer Arme Messer‘ der Strasse.“   

GSNose

Copyright by BMW

Wenn nicht muss ich das mal sagen, lach. Und kann man das Gefühl noch Steigern?
Na klar, mit der GS 1200 Adventure. Ich hab da schon mal drüber geschrieben, aber da gerade eine neue GS ADV im Zulauf ist (voraussichtlich Mitte April) hier nochmal die Gedanken die beim Kauf eine Rolle gespielt haben, vor allen Dingen weil eine S1000XR in der Garage steht und die schon so ziemlich das optimalste Motorrad für mich ist. Also warum die GS 1200 Adventure ? Fangen wir mal mit der Geschichte an.

Hinterradschwinge

Copyright by BMW

Kleiner Rückblick in die Vergangenheit.
Die Bauweise hat der Paralever-Schwinge aus dem Jahr 1988 hat ihr den Namen Gummikuh eingebracht. Beim Beschleunigen wurde das Heck angehoben und beim Zudrehen des Gasgriffs geht das Heck hinten wieder runter. Wie eine Kuh halt.  Auch der 2 Zylinder Boxer ist 1980 in dieser Form raus gekommen. Na ja, dann hat es ein paar Siege bei einigen Veranstaltungen gegeben und dann war der Name Programm, EINE GS DAS MOTORRAD FÜR GELÄNDER UND STRASSE. Ein Traum für BMW, denn mittlerweile ist die GS  das Verkaufsstärkste Bike in der BMW Modellpalette.

Kop van't Deick Copyright by Joerg Wenzel WhyAskWhy.NET

Kleiner Ausblick auf das 2016er Modell.
Heute ist vieles anders, es gibt zwar immer noch einen Boxer Motor, der aber mittlerweile ein 1200er ist und eine Wasserkühlung bekommen hat. Das Fahrwerk gehört in der Fahrzeugklasse zu dem besten (ausgewogensten) das man für Geld in einem Serien-Motorrad bekommen kann. Der Motor hat mittlerweile 125 PS bei 125 Nm Drehmoment und lässt keine Wünschen offen. Na gut der immer jugendliche Wunsch nach mehr Leistung aber wenn man das mal vergisst, dann ist der Motor so gut wie ohne Fehl und Tadel.

Was hat mich bewogen mir „wieder“ eine Adventure zu kaufen. Zuerst einmal die Sitzposition für Fahrer und der Weltbesten Beifahrerin. Außerdem möchte ich den Komfort der elektronischen Helfer nicht mehr missen. Tempomat, Dynamisches ESA, Kurven ABS, Adaptives Bremslicht, all diese Sachen braucht man nicht, echt nicht. Aber ich weiß das sie das Fahren soooo viele verschönern können. Kein wildes Testen und um stellen der Federung nur weil die Weltbeste Beifahrerin mitfährt, oder man mit Gepäck unterwegs ist. 

Auspuff_329x263

Copyright by BMW

Einfach per Knopfdruck den entsprechenden Federungmodus wählen, Fertig. Sollte sich der Straßenbelag in dem ein oder anderen Land nicht an Deutsche Holperstraßen Standards halten kann man die Federung auch während der Fahrt härter oder weicher stellen. Ein Besuch bei den Freunden in der Schweiz, oder eine Durchreise durch Österreich , da werden die Geschwindigkeit Übertretungen massiv geahndet. Also den Tempomat auf die zulässige Höchstgeschwindigkeit eingestellt und Fertig. Bei der Alpenüberquerung mal in einer Serpentine den Bremspunkt verpasst, da hilft das neue Kurven-ABS einfach genial doch noch die Kurve zu kriegen. Das sind natürlich alles Punkte die man durch einfachste manuelle Tätigkeiten wie auf den Tacho schauen, frühzeitig Bremsen, Anhalten und die Federung verstellen auch haben kann, aber es geht automatisch (oder per Knopfdruck) einfach einfacher. Und so sollte Motorradfahrern sein, „Effortless Riding“, wo man sich wirklich auf die Gefühle beim Fahren konzentrieren kann und nicht immer sofort zusammen zu zucken muss wenn mal wieder etwas nicht soo richtig Funktioniert hat.

Tja dann ist da noch der Tank, der mit 30 Liter (passt ein bisschen mehr rein) eine Reichweite erlaubt, die man sonst auch nicht oft findet, ich glaube nirgendwo bei einem Motorrad mit so einem großen Motor.

Spanien Copyright by Joerg Wenzel WhyAskWhy.NET Das heißt nicht das der Motor zu den sparsamsten Gesellen gehört, aber er ist auf die große Maschine ausgelegt, erlaubt auch eine Geschwindigkeit von knapp 200 km/h auf der Autobahn und dann ist es egal ob die weltbeste Beifahrerin hinten drauf Sitzt und/oder Koffer angebracht sind. Ich kann mich daran erinnern, das ich in den 2010er Jahren zum ersten mal auf einer GS gesessen bin und beim Motorstart sofort wieder ausgeschaltet habe, weil er sich für meine Verhältnisse doch arg geschüttelt hat. Als alter 4 Zylinder-Fahrer ist mir der  Motor von der S1000XR viel lieber aber für die GS passt das bullige Dampfhammer des 2 Zylinders wirklich gut. Wenn man sich mal dran gewöhnt hat der sich beim Starten schüttelt und beim Gas geben im Stand leichte Drehmomentbewegungen nach Links macht, dann ist alles in Ordnung.

München A94 Copyright by Joerg Wenzel WhyAskWhy.NET Wie sieht also meine Maschine aus ??
Na ungefähr so :  
Auspuffanlage verchromt,  Heizbare Griffe,  LED Blinkleuchte weiss,  Fahrmodi Pro,
ABS Pro,  
LED-Scheinwerfer, Kofferhalter für Alukoffer, Bordcomputer Pro, Temporegelung,
Vorbereitung für Navigationsgerät, Dynamic ESA,  
LED Zusatzscheinwerfer, Keyless Ride,
Schaltassistent Pro, Aluminium Koffer Links/Rechts,  Aluminium Topcase, Innentaschen für Koffer und Topcase, Reifendruckkontrolle – RDC, Schwarze Frontscheibe

So ein Mist und ich muss noch bis Mitte APRIL warten, Hallo BMW, könnt ihr nicht mal ein bisschen an dem Liefertermin drehen ??

 

 

————————  Die Bilder sind fast immer durch Draufklicken zu Vergrössern. ———————————————————————–
Wenn es Dir gefällt was du hier im Blog liest, abonniere es. RECHTS oben in der Seitenleiste auf FOLLOW klicken um dem Blog zu folgen und Benachrichtigungen über neue Beiträge per E-Mail zu erhalten. Ich freue mich über jeden weiteren Leser.
Copyright bei “Jörg Wenzel“  HashTag: #WhyAskWhy

 

 

Advertisements