Umfrage: Defribillator


Wie haltet ihr das eigentlich mit dem Verbandkasten? Also mit dem Verbandpäckchen, denn die meisten werden ja keinen „Kasten“ mit haben. Wird das von Euch regelmässig ausgewechselt? Wobei ich mich nicht von der Schuld freisprechen kann, einige Sachen als Abzocke der Hansaplast Mafia anzusehen.

borntobeachildNa wann war denn deine letzte 1.Hilfe Ausbildung? Ist das Datum nahe an deiner Führerscheinprüfung die im letzten Jahrhundert war ?

Und wie sieht es aus, hast Du schon mal bei einem Unfall geholfen? Also jetzt hier nicht Antworten, wenn du zum Kreis der professionellen Medic gehörst.

Ich versuche zumindest alle 2 Jahre an einer 1. Hilfe Ausbildung teilzunehmen. Nicht immer sooo witzig, denn für mein Verständnis ist es dem Lerneffekt abträglich, wenn der Teilnehmer mit Schockbildern über die Gefahren des Bikes „aufgeklärt“ wird. 

Da möchte ich eigentlich immer ein lautes „Fuck You“ in den Raum rufen, weil ich nicht hier bin um mich zu darüber belehren zu lassen das Bike gefährlich ist. Ich mach das schon seit 1975, ich Glaube ich hab’s mittlerweile schon gelernt. Und ich bin auch schon in den ein oder anderen Unfall verwickelt gewesen, ja als Ver-Unfallter. Ich bin doch zur Ausbildungsstätte (eventuell sogar mit dem Motorrad) gekommen, weil ich etwas Lernen will.2017-BMW-K1600GT-First-Look-Preview-8.jpgMein neue Bike hat eine eigenständige Unfall-Erkennungs-Sensorik, heisst im BMW Jargon eCall, hier der O-Ton von BMW.

Als erster Motorradhersteller bietet BMW Motorrad mit em intelligenten Notruf (eCall) ein System ab Werk an, das notfalls autark und automatisiert die Rettungskette in Gang setzen kann, um eine schnellstmögliche Notfallversorgung sicherzustellen.

Das BMW Callcenter schaltet sich dank automatischer Unfallerkennung ein, spricht mit dem Fahrer, fragt nach Zustand, notwendigen Maßnahmen oder setzt die Rettungskette in Gang falls keine Reaktion kommt. 

Relevante Fahrzeugdaten, Positionsinformationen und Muttersprache (wichtig im Ausland) werden an die nächste Rettungsleitstelle übermittelt.

Parallel kann das System aktiv genutzt werden, wenn man selber als Ersthelfer in einen Unfall involviert ist.

Warum hab ich das als Zubehör geordert? Zum einen weil ich ein „Gadget Geek“ bin, Grins. Also jemand der neues Ausprobiert und nicht gleich rum-meckert wie z.B. „Was machst’e wenn mal was kaputt geht„,“Das ist ja wie Autofahren„,“An meinem Motorrad kann ich noch selber Reparieren„,….. und andere in meinen Augen hinterwäldlerischen Aussagen. Denen möchte ich dann immer als Antwort die Frage: „Na was machst Du denn in so einem Fall?“ stellen.

Defi-middle_0Aber zurück zum eigentlichen Thema, Defibrillator.
Ich habe vor einige Zeit einen Fernsehbericht gesehen, in dem dargestellt wurde, das Menschen von der Strasse nicht in der Lage oder nicht Willens sind einen Defi zu verwenden. Da frage ich mich dann immer wie schwer ist so was denn ?? Oder wovor haben die Leute eigentlich Angst? Nicht das ich jetzt einen Defi in meine 1.Hilfe Ausrüstung aufnehmen würde. Dafür ist das Verletzung „Profil“ beim Biken, meiner Meinung nach, nicht geeignet. Aber dieser Beitrag hat gezeigt das ein Grossteil der Menschen nicht Helfen will mit der Ausrede, das ist zu kompliziert, das kenne ich nicht, das kann ich nicht, usw.

Aus eigener Erfahrung als Ersthelfer am Unfall Ort kann ich nur sagen das es eigentlich in dem Moment nicht darauf ankommt alles RICHTIG zu machen, sondern ETWAS zu machen. Du kannst kein Blut sehen?? Dann warte mal ab bis dein Freund blutend auf der Strasse liegt, dann kannst Du entweder weglaufen und damit Leben das Du nicht geholfen hast. Oder DU vergisst deine Blut-Abneigung und machst das was notwendig ist. Manchmal muss man in seinem Leben einfach Verantwortung übernehmen. Und dank unseres Gesetzgebers ist es mittlerweile für den Helfer ungefährlich in guter Absicht zu Helfen. 

Also geht mal wieder zu einem 1.Hilfe Kurs. Und nein ihr braucht keinen Defibrillator unterm Sitz zu verstauen, aber checked mal das Verbandpäckchen bevor es der Sheriff macht. Und der will mit der Kontrolle mehr als 9,50 Euro einnehmen.

 

 

20170826_114438.jpg

Joerg Wenzel – Blogender Motorrad Enthusiast – München – schreibt das WhyAskWhy.net

Kategorien:Allgemein, Motorrad, Safety, Sicherheit, WhyAskWhySchlagwörter:, , ,

2 Kommentare

  1. Ist der Verbandskasten fürs Motorrad Pflicht?
    Motorradfahrer müssen laut Verkehrsrecht kein Verbandsmaterial dabei haben, und auch andere motorisierte Kraftfahrzeuge wie z.B. einachsige Zug- oder Arbeitsmaschinen sind von dieser Pflicht befreit.

    Aber in den umliegenden Ländern ist der Pflicht, Und da ich in München Lebe ist es ein sehr kurzer Sprung nach z.B. Österreich. Und mir immer Gedanken über hab ich das Verbandskissen mit oder nicht, ist mir einfach zu Doof.
    Und aus Erfahrung weiss ich das es sehr nützlich ist, auch wenn der Deutsche Gesetzgeber es nicht vorschreibt.

  2. Bussgeld?
    Korrigiere mich wenn ich falsch liege, aber soweit ich informiert bin, gibt es keine Pflicht einen Verbandskasten beim Motorrad mit zu führen.

    https://www.bussgeldkatalog.org/verbandskasten/#ist_der_verbandskasten_fuers_motorrad_pflicht

    LG Andy

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: