Nur weil es immer wieder mal Fragen zu 1.Hilfe Set, Versicherungskarte, Warnweste gibt. Hier eine Übersicht für die nahe liegenden Länder.
Allerdings habe ich die nicht selber geschrieben, dafür gibt es ja z.B. den ADAC, Motorrad Online, ÖAMTC, LOUIS, POLO

Also auf einen der  Links klicken und die notwendigen Informationen für die nächste Urlaubstour zusammenstellen. 30 Minuten investieren können einen Batzen Euro’s in der Urlaubs-Kasse lassen.

——————– ADAC —————————-

Motorrad im Ausland

Wenn es mit dem Motorrad auf eine Tour ins Ausland geht, gelten je nach Land oft abweichende Vorschriften.

—————- Motorrad Online —————

Andere Länder, andere Strafen (2011)

Hier finden Sie eine Übersicht über Bußgelder im Ausland. Zu den gelisteten Verstößen gehören Alkohol am Steuer, Überschreiten der Höchstgeschwindigkeit, Rotlicht-verstoß und Überhol-verstoß.

Verkehrsdelikte im Ausland

Ein Treiben ist’s, und zwar ein wildes, das Motorradfahrer im Ausland mitunter erwartet. Wenn sie es, wie die Ordnungsmacht behauptet, zu wild getrieben haben. Das kann die Maschine und so viel Kohle kosten, dass man am Ende selber was eintreiben muss.

————— Louis Motorrad ——————-

Tipps für Motorradtouren ins Ausland

Finden Sie die wichtigsten gesetzlichen Bestimmungen für eine Motorradtour ins Ausland. Welche Dokumente sind mitzuführen? Was ist zu beachten? Irrtümer und Fehler vorbehalten – alle Angaben ohne Gewähr. 

————— Polo Motorrad ———————-

MOTORRAD REISETIPPS IM AUSLAND

Auf zwei Rädern die ganze Welt entdecken: welcher Motorradfahrer träumt nicht davon? Aber wer im Ausland mit dem Motorrad unterwegs ist, sollte sein paar grundlegende Spielregeln kennen, damit er unterwegs nicht in Schwierigkeiten gerät. Ob Geschwindigkeitsbegrenzungen, Mautpflicht oder Parkregeln – wer die Vorschriften nicht kennt, muss hier schon mal ganz schön tief in die Tasche greifen.  Auf den folgenden Seiten haben wir uns für Sie ein paar der häufigsten Reiseziele angeschaut – mit allen Besonderheiten, die das Reisen dort so mit sich bringt. Wir wünschen eine sichere und  angenehme Reise! 

Was allerdings fast nirgendwo aufgeführt wird, ist folgendes. Du fährst mit einem Motorrad deiner Frau/Freundin/Freund ins Ausland. 

DANN IST EINE VOLLMACHT NOTWENDIG!!

Dran Denken.

———————- HIER NUR GROSSBRITANNIEN ————

UnionJackGroßbritannien  Info vom ADAC (verkürzte Version)
Komplete Version hier

Aktuelle Reise- und Sicherheitshinweise

– Großbritannien –25.10.2017

Londoner City-Maut für ältere Fahrzeuge teurer

  • England-Urlauber, die mit dem eigenen Auto in die Innenstadt von London fahren, müssen seit Montag, 23. Oktober, tiefer in die Tasche greifen – zumindest wenn sie bestimmte Abgaswerte nicht einhalten. Zusätzlich zur City-Maut, der so genannten Congestion Charge, fällt dann eine weitere Tagesgebühr, die so genannte T-Charge, an. Ziel der Maßnahme ist es, die Luftverschmutzung in London zu reduzieren.

image00599B

Die wichtigsten Details

  • * Die Umweltzone, die die engere Innenstadt umfasst, gibt es seit 2003. Alle Kfz (ausgenommen Motorräder), die von Montag bis Freitag zwischen 07:00 und 18:00 Uhr in die Zone einfahren, müssen eine Congestion Charge in Höhe von 11,50 Pfund pro Tag entrichten (bei vorzeitiger Bezahlung oder Bezahlung am Tag der Nutzung). Bei nachträglicher Begleichung erhöht sich der Betrag auf 14 Pfund. Mautfrei sind Wochenenden und Feiertage. * Ältere Fahrzeuge, die die Abgasklasse Euro 4 nicht erreichen (Euro 1-3), müssen nun seit Montag, 23. Oktober, eine zusätzliche Tagesgebühr, die T-Charge, bezahlen. Diese beträgt einheitlich 10 Pfund. Für betroffene Fahrzeuge bedeutet dies nahezu eine Verdoppelung der Kosten.
  • Einzelheiten zu den Modalitäten der Bezahlung (online und telefonisch) sowie weitere Informationen zur City-Maut findet man bei der ADAC Maut-Info Großbritannien.

Praktische Hinweise

ADAC-Notrufnummer

Im Falle einer Autopanne, in Notfällen, z.B. bei Diebstahl oder Verlust von Papieren und Geld oder bei einem Unfall, erhalten Sie rund um die Uhr Hilfe beim ADAC Auslandsnotruf Deutschland  Tel.: +49 89 22 22 22

ADAC-Partnerclub

The Automobile Association (AA)
Fanum House, Basingstoke
Hampshire RG21 4EA
Großbritannien
Tel.: +44 87 05 44 88 66
Fax: +44 12 56 49 37 21
customer.services@theAA.com
www.theaa.com

RAC Motoring Services
Brockhurst Crescent
Walsall WS5 4AW
Großbritannien
Tel.: +44 1922 43 70 00
www.rac.co.uk

Tourismusinformation
Visit Britain www.visitbritain.com
Hinweis: VisitBritain erteilt keine telefonischen oder persönlichen Auskünfte. Alle Informationen finden Sie online.
GSVollGeladenEin- und Ausreise/Zoll
Einreisebestimmungen
Reisedokumente für deutsche Staatsbürger

Für einen touristischen Aufenthalt genügt der Personalausweis, vorläufige Personalausweis, Reisepass, vorläufige Reisepass oder Kinderreisepass.

Die Einreise mit Personaldokumenten, die als gestohlen oder verloren und später als wieder aufgefunden gemeldet wurden, kann zu Problemen führen. Das Auswärtige Amt rät deshalb von Reisen mit solchen Dokumenten ab.

Die britische Grenzbehörde verweist auf ihren Link Britische Grenzbehörde 

Führerschein und Kraftfahrzeug
Führerschein

Der deutsche Führerschein ist ausreichend.

Fahrzeugpapiere

Die Zulassungsbescheinigung Teil I (bzw. Fahrzeugschein) ist mitzuführen.

Die Mitnahme der Grünen Versicherungskarte wird empfohlen. Sie dient als Versicherungsnachweis am Unfallort und kann zur problemloseren Schadenabwicklung beitragen.

Weitere Bestimmungen
Das Nationalitätskennzeichen muss am Fahrzeug angebracht oder im EU-Nummernschild enthalten sein.

Feiertage und Ferien

2018 Feiertage
01.01. Neujahrstag
02.01. 2nd January Bank Holiday (Schottland)
01.03. St. David’s Day (Wales)
17.03. St. Patrick’s Day (Nordirland)
30.03. Karfreitag
01.04. Ostersonntag
02.04. Ostermontag (England, Wales, Nordirland)
07.05. Early May Bank Holiday
28.05. Spring Bank Holiday
12.07. Battle of the Boyne (Nordirland)
06.08. Summer Bank Holiday (Schottland)
27.08. Summer Bank Holiday (England, Nordirland)
30.11. St. Andrew’s Day (Schottland)
25.12. Christmas Day
26.12. Boxing Day
2018 Ferien
16.12.2017 – 08.01.2018 Weihnachtsferien
12.02.2018 – 16.02.2018 Winterferien
24.03.2018 – 16.04.2018 Osterferien
28.05.2018 – 01.06.2018 Frühlingsferien
07.07.2018 – 07.09.2018 Sommerferien
17.10.2018 – 26.10.2018 Herbstferien
15.12.2018 – 06.01.2019 Weihnachtsferien

 

Schottland 2018
22.12.2017 – 08.01.2018 Weihnachtsferien
09.02.2018 – 26.02.2018 Winterferien
29.03.2018 – 16.04.2018 Osterferien
26.06.2018 – 21.08.2018 Sommerferien
01.10.2018 – 30.10.2018 Herbstferien
24.12.2018 – 04.01.2019 Weihnachtsferien
Gesamtzeitraum – gestaffelte Ferientermine; in Schottland regional unterschiedlich.

 

Wales 2018
22.12.2017 – 07.01.2018 Weihnachtsferien
19.02.2018 – 23.02.2018 Winterferien
30.03.2018 – 15.04.2018 Osterferien
28.05.2018 – 01.06.2018 Frühlingsferien
25.07.2018 – 02.09.2018 Sommerferien
29.10.2018 – 02.11.2018 Herbstferien
22.12.2018 – 06.01.2019 Weihnachtsferien
  • Die Ferientermine in Großbritannien werden von den Schulen bestimmt. Die angegeben Termine sind deshalb nur Richtwerte. Alle Angaben ohne Gewähr.

GESUNDHEIT
Impfungen, Einreisevorschriften 
Sie brauchen für die Einreise nach Großbritannien keine Impfungen nachzuweisen.

Nehmen Sie aber die Reise zum Anlass, Ihren Impfschutz bei einem Arzt überprüfen zu lassen. Jeder Reisende sollte über die für Deutschland empfohlenen ‚Standard‘-Impfungen verfügen, insbesondere über eine aktuelle Impfung gegen Tetanus (Wundstarrkrampf), Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), Masern und eine Grundimmunisierung gegen Poliomyelitis (Kinderlähmung). Personen über 60 Jahren wird empfohlen, sich gegen Pneumokokken (Lungenentzündung) und je nach Reisezeit gegen Grippe impfen zu lassen. 

Bleiben Sie länger im Land oder reisen Sie unter einfachen Bedingungen (z.B. mit Zelt und Rucksack) sollten Sie zusätzlich folgende Impfungen in Betracht ziehen: Hepatitis B.

Die Kosten für diese Impfungen können erheblich sein! 
Über den nachfolgenden Link erfahren Sie, welche Impfungen von Ihrer Krankenkasse gezahlt werden.
TourMed

Medizinische Versorgung
Die medizinische Versorgung in Großbritannien hat westeuropäisches Niveau.
Kontaktieren Sie immer zuerst Ihren ADAC-Infodienst, wenn Sie medizinische Behandlung benötigen. Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen.
Reiseapotheke
Nehmen Sie auf Reisen immer eine eigene Reiseapotheke mit. Medikamente, die regelmäßig eingenommen werden, sollten Sie sicherheitshalber in doppelter Menge dabei haben und auf Hand- und Check-in-Gepäck verteilen.
Vorschläge für eine gute Grundausstattung erhalten Sie unter dem nachfolgenden Link.
TourMed Reiseapotheke

Reisemedizinische Beratung
Eine sinnvolle reisemedizinische Beratung muss immer individuell auf Reiseland, – zeit und -stil sowie auf den Reisenden selbst abgestimmt sein.
Vor Reisen in Länder mit problematischen medizinischen und hygienischen Verhältnissen, Reisen mit Kindern oder während der Schwangerschaft sowie Reisen von Personen mit Vorerkrankungen ist die rechtzeitige (4-6 Wochen vor Beginn) die Beratung durch einen reise- oder tropenmedizinisch erfahrenen Arzt besonders wichtig.
Eine Liste mit entsprechend qualifizierten Ärzten finden Sie unter dem nachfolgenden Link.
TourMed

mannanan-wireframe

Bild von Steam-Packet.com

Auslandskrankenversicherung
Zwischen Deutschland und Großbritannien besteht ein Sozialversicherungsabkommen. Bei Vorlage der European Health Insurance Card (EHIC) besteht Anspruch auf kostenlose Behandlung in öffentlichen Krankenhäusern und bei Vertragsärzten.
Trotzdem sollte eine private Auslandskrankenversicherung abgeschlossen werden, da deutsche Krankenkassen z.B. keine Kosten für einen Krankenrücktransport erstatten.
Mit dem ADAC-Auslandskrankenschutz sind Sie umfassend versichert – inklusive Krankenrücktransport nach Deutschland.
Weitere Informationen und online Buchung über den nachfolgenden Link.
Weitere Informationen und online Buchung.

ADAC-Infodienst
Weitere reisemedizinische Informationen sowie Adressen von Ärzten und Krankenhäusern in der Region erhalten Sie unter Tel.: 0 89 – 76 76 77, 0 89 – 76 76 36 77 (Fax.) und und vom Reisemedizinischen Informationsservice des ADAC unter der nachfolgenden Email-Adresse. reisemedinfo@adac.de

Verkehr

GooseNeck_2048x1591.png

Kraftstoff – Kraftstoffpreise
Diesel1,30 € / 1,21 GBP     Diesel/ Derv
Bleifrei Super (95 Oktan)1,29 € / 1,20 GBP    Premium unleaded

Bleifrei Super Plus (98 Oktan)1,43 € / 1,33 GBP   Super plus/ Super unleaded

Angegebene Preise sind Mittelwerte.

Die Mitnahme von Kraftstoff in Reservekanistern ist aus Sicherheitsgründen auf Schiffen und durch den Eurotunnel untersagt. Tankstellen sind von 7/8 – 21/22 Uhr geöffnet, an Autobahnen und Landstraßen oft rund um die Uhr. Außerhalb der Geschäftszeiten kann man an einigen Automaten-Zapfsäulen mit Kreditkarte tanken.

Tempolimits

Angaben in Meilen pro Stunde Pkw Gespann Motorrad1 Wohnmobil leicht Wohnmobil schwer
innerorts 303 303 303 303 303
außerorts 604 506 604 604 50
Schnellstraßen 705 604 705 705 60
Autobahnen 705 602 705 705 70

Alle Angaben wie im Land ausgeschildert in mph (Meilen pro Stunde); km/h in den Anmerkungen

1 Anhänger an Motorrädern (unter 125 ccm) sind verboten.
2 96 km/h; Gespanne dürfen auf dreispurigen Autobahnen nicht ganz rechts fahren.
3 48 km/h  4 96 km/h  5 112 km/h  6 80 km/h


Wichtige Verkehrsbestimmungen
Mit dem Auto unterwegs
Es herrscht Linksverkehr.

TJ at KTreeAutourlauber sollten sicherstellen, dass ihre Scheinwerfer für den Linksverkehr eingestellt sind. Erkundigen Sie sich deshalb beim Hersteller, ob und welche Maßnahmen Sie treffen müssen. Weitere Informationen über Scheinwerfer Abkleber erhalten Sie auch unter

Promillegrenze
Sie beträgt 0,8. In Schottland 0,5.

Vorfahrtsregelungen
In der Regel ergibt sich die Vorfahrtsregelung durch entsprechende Beschilderung (STOP oder GIVE WAY) oder Straßenmarkierungen (doppelte, weiße Querlinie bedeutet STOP. Die doppelte, unterbrochene Linie verlangt langsames Heranfahren.)

Kreuzungen ohne Vorfahrtsregelung mit Verkehrszeichen sind dagegen die Ausnahme. Tatsächlich sind dann Hauptstraßen („Main Roads“) bevorrechtigt, wobei es im Zweifel fraglich sein kann, ob eine Hauptstraße definitiv und eindeutig als solche zu erkennen ist.

Ist in gleichrangigen Straßen, insbesondere Seitenstraßen oder im ländlichen Bereich eine Vorfahrtsregelung durch Verkehrszeichen nicht vorhanden, hat niemand Vorfahrt und es ist erforderlich, sich über die Reihenfolge des Weiterfahrens untereinander zu verständigen.

Vorfahrtsregelungen am Kreisverkehr
Vor einem Kreisverkehr so früh wie möglich in die richtige Spur einfädeln. Der von rechts kommende Verkehr im Kreisverkehr hat – sofern die Fahrbahnmarkierungen nichts anderes vorsehen – Vorfahrt.

Sofern nichts anderes durch Verkehrszeichen oder Fahrbahnmarkierungen geregelt ist gilt bei Kreisverkehren mit vier Ein- bzw. Ausfahrten folgendes:

Verlassen des Kreisverkehrs bei der nächsten Ausfahrt (Linksabbiegen): Bei der Einfahrt nach links blinken und auf die äußere linke Spur einordnen; auf der linken Spur bis zur nächsten Ausfahrt fahren, dabei weiter blinken.

Verlassen des Kreisverkehrs bei der übernächsten Ausfahrt (Geradeausfahren): Bei der Einfahrt keinen Blinker setzen; dem Kreisverkehr bis zur übernächsten Ausfahrt folgen; nach der vorhergehenden Ausfahrt den linken Blinker setzen. Bei einer dreispurigen Straße die linke oder mittlere Spur benutzen; bei einer zweispurigen Straße kann die rechte Spur benutzt werden, wenn die linke Spur blockiert ist.

Verlassen des Kreisverkehrs bei der dritten Ausfahrt (Rechtsabbiegen) oder Fahren eines Vollkreises: Auf der rechten Spur (Überholspur) einordnen und rechten Blinker setzen; im Kreisverkehr auf der rechten Spur fahren; weiterhin rechts blinken bis die vorhergehende Ausfahrt passiert wurde, dann den linken Blinker setzen.

Auf Fahrzeuge achten, die den Kreisverkehr verlassen wollen.

Halten und Parken
Gelbe Markierung am Fahrbahnrand bedeutet Parkverbot, rote Markierung Halteverbot (zu jeweils auf dem Schild angegebenen Zeiten). Absolutes Halte- und Parkverbot bei einer durchgezogenen rote Doppellinie.

Parkerleichterungen für Schwerbehinderte

Der blaue EU-Schwerbehindertenparkausweis wird derzeit in den Ländern der Conférence Européenne des Ministres des Transports (CEMT) und assoziierten Staaten anerkannt. Alle Länder der EU sind zugleich CEMT-Länder. Der orange Schwerbehindertenparkausweis gilt nicht im Ausland. Die Parkerleichterungen für Menschen mit Behinderung sind in den einzelnen Ländern unterschiedlich geregelt. Vor einem Auslandsaufenthalt muss daher immer überprüft werden, welche Bestimmungen in dem jeweiligen Zielland gelten. Eine Übersicht kann im Internet unter folgender Adresse abgerufen werden: FIA-Leitfaden 


Weitere wichtige Verkehrsbestimmungen
In England und Wales ist das Rauchen in Fahrzeugen untersagt, wenn Personen unter 18 Jahren im Fahrzeug sind. Eine Ausnahme gilt für Cabrios.

In Schottland besteht Rauchverbot, wenn Personen unter 18 Jahren an Bord sind. Dies gilt sowohl für den Fahrer als auch für sämtliche Mitreisende, unabhängig davon, ob Fenster oder ein Schiebedach geöffnet sind.

Hupen ist in Wohngegenden zwischen 23:30 Uhr und 7:00 Uhr verboten.

ParliamentSquareTeamWarnwestenpflicht
Alle Insassen müssen außerhalb von geschlossenen Ortschaften eine Warnweste tragen, wenn sie ihr Fahrzeug verlassen und sich auf der Fahrbahn aufhalten.
Dies gilt auch für Motorradfahrer.

Weitere Mitführpflichten
Die Mitnahme eines Ersatzglühlampensets wird empfohlen. Ausgenommen sind Fahrzeuge, die mit Xenon-, LED- oder Neon-Scheinwerfern ausgerüstet sind.

Winterausrüstung
Winterreifen
Eine Winterreifenpflicht besteht nicht generell.

Schneeketten
Schneeketten dürfen nur auf schneebedeckten Straßen montiert werden und dürfen die Fahrbahnoberfläche nicht beschädigen.

Bußgelder – Besonderheiten
Je nach Art des Verkehrsverstoßes sind bis zu 50% Nachlass möglich, falls innerhalb bestimmter Fristen bezahlt wird.

Richtiges Verhalten bei Unfall und Panne
Bei Personenschäden ist in jedem Fall die Polizei zu rufen. Bei Sachschäden ist die Verwendung des »Europäischen Unfallberichts« zu empfehlen (in den ADAC Geschäftsstellen mehrsprachig erhältlich).

Alle Angaben ohne Gewähr.

 
Zeit Der Zeitunterschied zu Deutschland beträgt ganzjährig -1 Stunde.
Zahlungsmittel und Geld 1 GBP (Britisches Pfund) = 1,08 Euro
1 Euro = 0,93 GBP (Britisches Pfund) Untereinheit: PenceEin- und Ausfuhr von ZahlungsmittelnUnbeschränkte Ein- und Ausfuhr von Landes- und Fremdwährung.Innerhalb der EU müssen Barmittel im Gesamtwert ab 10.000 Euro den Kontrolleinheiten des Zolls auf Befragen mündlich angezeigt werden. Das Mitführen eines Nachweises über die Herkunft der Barmittel und eine Begründung für den Verwendungszweck ist zu empfehlen.Sollten Sie aus der EU in ein Nicht-EU-Land einreisen oder aus einem Nicht-EU-Land in die EU einreisen sind Sie verpflichtet, mitgeführte Barmittel ab 10.000 Euro (oder entsprechendem Gegenwert) schriftlich mittels Vordruck anzumelden.UK-ZollbehördeVordruck zur Anmeldung von BarmittelnBargeldMit Ihrer Kredit- oder Bankkarte (mit Maestro- oder V PAY-Symbol) und persönlichen Geheimnummer (PIN) können Sie an den entsprechend gekennzeichneten Bankautomaten Bargeld abheben.

V PAY-Bankautomaten

Es gibt bei Banknoten regionale Unterschiede. Das von der englischen Zentralbank herausgegebene Pfund Sterling (auch Britisches Pfund genannt) ist in ganz Großbritannien gesetzliches Zahlungsmittel. Die nordirischen und schottischen Banknoten hingegen werden oft nur im jeweiligen Landesteil akzeptiert. Ein Umtausch ist bei Banken und Wechselstuben, bei einigen Postfilialen und teilweise auch in Hotels möglich.

Öffnungszeiten der Banken

In der Regel Mo bis Fr 9.30-16.30/17.00 Uhr.

Bargeldlos bezahlen

Die Bankkarte (mit Maestro- oder V PAY-Symbol) wird als Zahlungsmittel vielfach akzeptiert. Auch die Akzeptanz der gängigen internationalen Kreditkarten ist sehr hoch.

Mit den ADAC Kreditkarten genießen Sie Vorteile wie den weltweit gültigen Rabatt auf alle Zahlungen an Tankstellen.

Telefon Ins Land telefonieren

Von Deutschland nach Großbritannien: 0044 + Ortsvorwahl ohne Null + Teilnehmernummer

Zu Hause anrufen

Von Großbritannien nach Deutschland: 0049 + Ortsvorwahl ohne Null + Teilnehmernummer

Im Land telefonieren

Die meisten öffentlichen Apparate akzeptieren Münzen, spezielle Phone Cards und/oder Kreditkarten. Die Telefonkarten sind in Postämtern und Geschäften mit dem grünen Emblem der British Telecom (BT) erhältlich.

Netzspannung Die Netzspannung beträgt 240 Volt (50 Hertz Wechelstrom).

 Fish_and_Chips