11 Fragen sollst Du beantworten

Ich habe in einem älteren Blog einen schicken Fragenkatalog gefunden. Ich versuch das mal zu Beantworten.

11 Fragen die ich beantworte!

File_0141.– Welcher ist dein liebster Ort?

Das ist echt schwierig, ich persönlich finde Bayern (also das Münchner Umfeld) schon als ziemlich GENIAL. Berge, Biergärten, Berge, Meer, alles in erreichbarer Nähe. Auf der anderen Seite bin ich total verliebt in „California“ und muss das immer wieder Besuchen. Irgendwann vielleicht wieder für länger.

2.– Welche Reise war bisher deine skurrilste?

Hmm, ziemlich lange her, eine Tour nach Le Castellet, um die Bol D‘ Or dort zu sehen. Am Vorabend hatte ich mit dem Motorrad einen Ausrutscher (mit 130 km/h) und alles (auch ich) wurde wieder zusammengeflickt damit die Tour starten konnte. Und die Mitfahrer haben es erst sehr spät am Tag gemerkt das irgendwas nicht stimmt, weil ich mich so komisch bewegt habe.

3.– Welches ist dein wichtigstes Gepäckstück?

KawaHskHier ist ganz klar der Tankrucksack als wichtigstes zu nennen. Was ich darin schon alles gefunden habe. Und er hat auch alles drin was man so als Reisender braucht, oder die Beifahrerin.

4.– Mit welchem Vehikel bist du am liebsten unterwegs?

20160925_160028Ich war dieses Jahr mal wieder beim DGR mit der Suzuki. Ein wunderschönes Motorrad, aber irgendwie fehlt mir da was. Das Lieblingsfahrzeug ist Stand 2016 eine GS 1200 Adventure. Auch wenn sich jetzt die GSX 1400 und die S1000XR in der Garage umdreht. Die GS ist einfach das Multi-tool unter den Bikesbeide-bikes_1024.

5.– Du musst auswandern – in welches Land würdest du gehen?

Ach keine Frage, Kalifornien oder Andalusien, aber eher Kalifornien, oder vielleicht doch Andalusien. Ahem, also doch nicht so einfach die Frage zu Beantworten.

6.– Welche war die überraschendste Begegnung in deinem Leben?

File_085Carlos Santana ? Aber das war nur während eines Abendessens durch Zufall und da wusste ich noch nicht mal wer er ist. Auf der anderen Seite meine „allerbeste Freundin“ Dieter, den ich schon seit den 70er Jahren kenne und wir fahren immer noch zusammen Motorrad obwohl wir jetzt mehr als 600 KM auseinander wohnen.

7.– Warum bloggt du?File_033

Angefangen hat es 1995 als ich in die USA ausgewandert bin. Irgendwie war es entspannend über die Abenteuer dort zu schreiben und jetzt macht es mir einfach so viel Spaß das ich halt weitermache. Außerdem bin ich durch das Bloggen mit vielen interessanten Menschen zusammengekommen!

8.– Welcher Blog-Artikel ist dein liebster?

12705659_1038122029563256_1283076441390428725_nDer mit dem „Gutmenschen“ da habe ich mich so um einige Wörter gewunden und gedreht, dass es aus heutiger Sicht fast Lustiger ist darüber Nachzudenken warum, als es beim Schreiben schon war.

9.– Welche Blogs liest Du noch?

Blogs über Motorräder im Allgemeinen, aber die auf meiner Blogroll sind schon Klasse. Clemens ist Witzig, Jochen ist ein Profi, Marc ist Klasse. Hmm, also ja alles was so auf meiner Blogroll auftaucht.CarlsJr.Burger

 

 

10.– Welcher Blog muss noch erfunden werden?

Schwere Frage, wenn ich jetzt eines nenne, kennt das „Google“ ja auch sofort. Und dann??

 

11.– Welches ist dein nächstes Ziel?

Aktuell am Wochenende mit einer größeren Truppe 2 Tage auf den Großglockner, im Mai/Juni 2017 auf die „Isle of Man“ mit meiner Frau, die Schweiz (mein neuer Wohnsitz) ein bisschen näher Erkunden.IOMTTCoursemap

 

 

 

 

 

 

 

 

Breite(?) Allianz gegen Knatter-Töffs?

Die Kollegen in der Schweiz habe so ihre Probleme. Weil anscheinend immer noch Sommerpause bei den Medien ist, kommt jetzt wieder das Thema Fahrgeräusch der Motorräder hoch.
Lesen, an der Umfrage zum Lärmempfinden teilnehmen, bitte.

J.

SwizzlyBiker

Da ist sie mal wieder, die Diskussion um den Lärm der Motorräder. Aber handelt es sich hierbei um Lärm? Oder handelt es sich um Musik? Je nach Leser wird hier die Antwort geteilt ausfallen. Meine persönliche Meinung? Morgens um 03:00 Uhr vor meinem Schlafzimmerfenster ist es Lärm. An der Rennstrecke, während dem ich als Schweizer Tom Lüthi und Dominique Aegerter anfeure, ist es für mich Musik. Bis hierhin gehst Du wahrscheinlich mit mir einig.

IMG_0578

Die nächste Aussage wird nun wohl einen Graben zwischen die Leser treiben:

IMG_6994

„Während der Hochsaison auf dem Stilfsjerjoch (hier ein Kurz-Reisebericht mit Foto’s auch zum Stilfserjoch) ist es für mich als Motorradfahrer reinste Musik!“

oder

„Während der Hochsaison auf dem Stilfserjoch (hier wird der Pass vorgestellt) es für mich als Erholungssuchender Wanderer ohrenbetäubender Lärm!“.

Wer hat nun Recht?

In einem Pressebericht der Basler Zeitung geht es um diese Thematik. Bitte lest doch…

Ursprünglichen Post anzeigen 805 weitere Wörter

Documentum is now OpenText (No Bike)

Heute ausnahmsweise Eigenwerbung. Wie der geneigte Leser ja sicher mehrfach schon mitbekommen hat, fahre ich nicht nur gerne Motorrad, sondern arbeite in der IT, speziell im ECM Bereich um unter anderem dieses Hobby zu finanzieren.

Und da sich in meinem Arbeitsumfeld gerade eine Konsolidierung ergeben hat, hier der Blogbeitrag meines Arbeitgebers zu dem Thema Dokumentenarchivierung und ECM Strategie.

blogbeitragHier Lesen „Documentum is now OpenText

Polizei KONTROLLE

OK der ist sooo gut, den muss ich nochmal Posten. Der Grund ist hier zu finden. Motorrad Online
Thema ist : Alle Lampen an
Ob Begrenzungsleuchten nun erlaubt sind oder nicht – da besteht auch bei Gesetzeshütern nicht immer eine einheitliche Meinung.
——– Na und da passt das Bild unten ja genau hin ——–

Hahahaha, ich hab gerade bei Facebook ein Bild gefunden.
Das passt soooo gut zu einem Beitrag vom Februar

Bullerei :-)

Und zu dem was gerade im Fernsehen mal wieder als „Biker“-Bericht zu sehen war. Es hat sich seit den 80er Jahren NICHTS, also rein GARNICHTS geändert. Ein Großteil der Herren, die Kontrollen durchführen, passen genau in diese Kategorie.

Die meisten Sheriffs die ich getroffen habe sind einfach nicht in der Lage ihre eigenen Vorgaben richtig zu Lesen. Als Beispiel sind „die zwei vom Hauptbahnhof“ in letzter Zeit zu erwähnen. Ich Lach mich schlapp, der eine findet das „Vergehen“ nicht in seinem Yps-ähnlichen Din-A5 Comic-Verwarnung-Heft und der andere kann nur ein 10 Euro Vergehen in der Handy App finden. Das war dann den beiden „zu wenig“, als wenn sie davon bezahlt werden würden. (Dafür hat mich dann der „Yps-Sheriff“ mündlich Verwarnt.) Klar gibt es wirklich patente Leute unter den Sheriffs, einige sind gute Freunde, aber dann muss ich immer wieder feststellen das die, die ich in der freien Wildbahn treffe doch eher wie die zwei in der unteren Hälfte des Bildes sind. 

Wenn es Dir gefällt was ich schreibe, abonniere mein Blog.  RECHTS oben in der Seitenleiste auf FOLLOW klicken um meinem Blog zu folgen und dann Benachrichtigungen über neue Beiträge per E-Mail zu erhalten. Ich würde mich Freuen.

Copyright bei “Jörg Wenzel
HashTag: #WhyAskWhy

f532d-joerg_cg_small
Joerg Wenzel – Blogender Motorrad Enthusiast – aus München – schreibt http://www.WhyAskWhy.net

Honda ruft CBR 300 RA zurück

RÜCKRUF HONDA CBR 300 RA,hier bei AJ’s Blog gefunden.

AJ's Blog

Wegen möglicherweise schadhafter Kurbelwellen ruft Honda den kleinen Sportler CBR 300 RA in die Werkstätten.

Bei Fahrzeugen des Typs CBR 300 RA (Typ NC51) der Modelljahre 2015 und 2016 kann es unter ungünstigen Umständen zu einem plötzlichen Absterben oder Blockieren des Motors kommen. Grund ist eine unsaubere Bearbeitung der Hubzapfenbohrung.

In der Werkstatt wird die Kurbelwelle komplett gegen ein einwandfreies Exemplar ausgetauscht. Vom Rückruf betroffen sind Maschinen, die im Zeitraum zwischen 23. Mai 2014 bis 2. April 2016 gebaut wurden. In Deutschland sind nur rund 500 Fahrzeuge dieses Typs zugelassen.

Weitere Informationen


Quelle: Tourenfahrer 2016-09-16

Ursprünglichen Post anzeigen