ENGLISH: Tire Pressure Gauge

 This morning I came across this post from http://motoress.com/, normally a very good source of information about bikes specially from a female standpoint. I usually love the articles there. But this one ?? I don’t know, I have a complete different opinion to this. But first read the article here below in blue or at the Motoress Page

Motoress_tirePresgaugemini_410x520Motorcycle Tire Pressure Gauge Key Chain

Every rider needs at least one – a tire pressure gauge. Our portable mini tire pressure gauge key chain ensures you can manage your motorcycle tire pressure and regulate it anytime, any place for your riding safety needs.

Packed in a mini size makes it handy to keep in a motorcycle jacket pocket, tank bag fold or even attach to your key ring. It will be even handier to double-check your bike’s tire pressure after filling up at any gas station’s air pump (their systems are not accurate).
You’ll always be ready for the changes needed to your tires on any road and this means riding with greater confidence and peace of mind.

Read more about how to manage and check your motorcycle tire pressure here 

 

 

I hardly disagree, or comment on stuff like that, because there are words for the inside and other for the outside. And my comments are mostly staying inside. But this one here, it is such a failure to think that the device can help you in any case that I need to write about it.

First of all, please for god sake, read the bike manual first. If you don’t have it, check on the Internet, Google can help here. I know these devices are pretty cheap and that is what they are cheap.  The tool is sooo 1970th!! Every gas station has a calibrated air pressure tester, where you can directly change if necessary the tire pressure.

This little device is not helping if you are loosing pressure while riding. To get a early warning about stuff is happening with your front or rear tire,  you can add a Sensor cap to the Valve which by then sends the pressure information to your GPS-System. Ohh, you have no GPS System, then you are out of luck and most like don’t care about Motorcycle Safety in the first place.
Don’t come with, „I like maps“, „only idiots need a GPS“, that is mostly coming from people who would drive into a river, because the Generation 1.0 GPS said so.

A GPS System is a motorcycle safety device. You can see where the road’s going, you see the T-Intersection right behind the tree line after the bend, you can predict that there will be no roads or intersections coming when starting to pass, you don’t have to fear rear-ending, only because you stopped to check your map for the next leg or your tour.
A GPS System is a Safety Device in my opinion and I stand to that.

Right now, if it has slipped through your information horizon, we have Generation 4.0 GPS Systems. They are connected to the CAN-BUS of your bike and can display all information the CAN-Bus delivers. BTW: you need this anyway by 2017, cause then it is the LAW, otherwise your bike won’t get the EURO-4 Classification. So by having a bike which has a CAN-Bus, it most likely has a RDS/TPM-System on board.

Using a plastic device which has been produced (mostly) in China from the cheapest backyard company which may or may not exist anymore and trusting that device to measure your tire pressure is the same as pressing your thumb on the valve and if air streams out, you know some is in there and by kicking the tire you feel it’s pressure. Similar to Austrian cops which could (in the past I have to admit) check your speed just by looking at your vehicle with there eyes. The measuring results are in both cases from the same quality.

At lease get a digital one, have it calibrate at least once.
Or way better, get rid of your old clunker which is anyway to crappy, doesn’t pass emission next time, where you can’t get replacement parts for anymore and which stinks like a open gas can  and buy a new bike with all the helpful gadget you hate so much and will love in a week or less.

 

My opinion and I can be wrong, because I am human. Naaaaa:-)

Auf zum Zoll (morgen) :-)

Ohh Mann das wird Lustig, ich muss zum Zoll.

Bin schon ganz aufgeregt, was die wohl wieder haben. ZOLL_002Waren die bestellten T-Shirts vielleicht Konterbande oder hat der Hersteller die Baumwolle in Südamerika mitgehen lassen ?? Vielleicht ist aber auch die Farbe SCHWARZ gefährlich. Ich weiß es heute nicht. Aber bestimmt morgen.
Wenn ich mir den Aufkleber so ansehe dann ist es bestimmt das Wort „IBUPROFEN“, das kennt auch der durchschnittliche Zöllner. Und in seiner Welt ist das GEFÄHRLICH. Damit könnten nämlich SCHMERZEN unterdrückt werden. Aber ich bin mir auch fast Sicher das es das Wort „Helmet Head“ sein könnte. Hört sich doch fast an wie Schrumpfkopf, wenn man nicht so gut English kann. Ist bestimmt auch ein Triggerwort für den Zoll.

Na dann fahre ich morgen in aller Frühe mal hin und schau mir das Theater an. Ich werde Berichten wie es gelaufen ist.

Hoffentlich liest das hier keiner vom Zoll vor morgen Abend, lach. Sonst stehe ich dort noch bis zum Einreichen meiner Rente.

 

Wenn es Dir gefällt was ich schreibe, abonniere mein Blog.
RECHTS oben in der Seitenleiste auf FOLLOW klicken um
meinem Blog zu folgen und dann Benachrichtigungen über
neue Beiträge per E-Mail zu erhalten.
Ich würde mich Freuen.
Copyright bei “Jörg Wenzel
HashTag: #WhyAskWhy

 

Mit dem Motorrad auf Reise: Was sollte bei der Versicherung beachtet werden? — LawBike.de

Die Motorradreise in Ausland ist immer auch kleines Abenteuer: Neben den Widrigkeiten des Wetters, schwieriger Straßenverhältnisse in einigen Ländern stellt das richtige Packen auch immer eine Herausforderung das. Zudem sollten die Reisedokumente auf Vollständigkeit überprüft und der Versicherungsschutz möglicherweise erweitert werden. Welche Dokumente sind notwendig? Wie bei der jeder Fahrt sollten alle Dokumente zum Bike…

über Mit dem Motorrad auf Reise: Was sollte bei der Versicherung beachtet werden? — LawBike.de

Louis ruft Integralhelm Nishua NTX-3 zurück

Andreas hat diese Geschichte mit den Helmen von Nishua raus gefunden. Also wenn Du so einen hast, Umtauschen ist angesagt. Hier der Beitrag von Andreas

AJ's Blog

Zu geringe Schlagdämpfung

Im Rahmen eines unabhängigen Nachtests nach ECE-Prüfungsstandard wurde beim Integralhelm Nishua NTX-3 beim Seitenaufprall eine zu geringe Schlagdämpfung gemessen.

Nishua ist eine Marke des Motorradzubehör- und -bekleidungshauses Louis. In einem Nachtest des Nishua NTX-3 wurde an einer Stelle eine zu geringe Schlagdämpfung gemessen, die nicht den ECE-Vorgaben entspricht.

Daher ruft Louis nun vorsorglich alle Nishua NTX-3-Integralhelme zurück, die zwischen dem 1. März und dem 3. Juni 2016 erworben wurden.

Dieser Rückruf betrifft die Bestellnummern

  • 216543 Gr. XS–XXL Nishua NTX-3, Schwarz uni
  • 216544 Gr. XS–XXL Nishua NTX-3, Schwarz matt
  • 216545 Gr. XS–XL Nishua NTX-3, Schwarz/Grau/Rot
  • 216546 Gr. XS–XL Nishua NTX-3, Schwarz/Grau/Weiß
  • 216547 Gr. XS–XL Nishua NTX-3, Schwarz/Grau/Neongelb

Fragen zur Rückgabe bzw. Umtausch beantwortet der Louis-Kundenservice telefonisch unter 040-734 193 60 oder in einer der Filialen.


Quelle: Motorrad 2016-08-12

Ursprünglichen Post anzeigen

Urlaub : Was nicht so alles Passieren kann

Tja, diese Woche sind zwei Freund von mir zu Besuch und wir Fahren eine kleine Runde zum Donau Durchbruch nach Kehlheim. Die Fahrt mit der Seilfähre ist immer eine Reise Wert. Nach einem längerem Plausch mit dem Fährmann (es war wenig Betrieb) sind wir nun über alles aus der Gegend aufgeklärt. Ich wusste z.B. nicht, das der Fährmann vom Gemeindlichen Bauhof gestellt wird.

Ansonsten nix besonderes, oder vielleicht doch. Wir sind nämlich mit den Motorrädern gefahren, heißt das Wetter war entsprechend gut. Ist das nicht sooo Traurig, der August, früher einer der schönsten Sommer Monate, ist zu einem Regen Monat geworden. Irgendwo habe ich gelesen das die durchschnittliche Sommertemperatur dieses Jahr in Bayern bei 18 C gelegen hat. Das ist doch KEINE Sommer. Aber ich wollte doch was ganz anderes.

Also wir kommen von der Tour zurück und Spielen ein bisschen mit Obst und einem Golfschläger rum, also erst ein paar Übungsbälle zum Anwärmen durch den Garten gejagt, dann wurde es schon schwieriger und eine Pflaume musste her.(Wohlgemerkt, alles im Garten, nach ein paar Bierchen und immer noch in voller Motorrad Montur) Das war aber nach Meinung der Umstehenden nicht so sehr schwierig, deshalb musste ein Pflaumenkern her, der ging dann auch in eine Geo-Stationäre-Erdumlaufbahn ein und irgendjemand rief „Und jetzt einen Apfel“.

Nur gut das ich auch einen Baum mit Boskopp (eine Apfelsorte) im Garten habe, also einen gefallenen Apfel auf ein Tee gestellt und für einen Schlag vorbereitet. Aber da war sie wieder, die „Gute Idee“ und irgend jemand holte eine Digital-Kamera, denn diesen Abschlag müsste man auch Filmen (see in Youtube here). Wenn es am Ende vom Film „zu sehr Wackelt kommt, liegt’s einfach daran, das der Kameramann sich (im wahrsten Sinne des Wortes) fast tot lach. Das ärztliche Resultat am nächsten morgen war, das der Kameramann sich einen Darmriss gelacht hat. Jetzt liegt er hier im Krankenhaus und muss Operiert werden. Die Urlaubsreise mit einem „Lachen beendet“